Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oscars 2013

Erste Oscar-Laudatoren stehen fest

Los Angeles, 06.02.2013
Oscar Meryl Streep

Meryl Streep gewann 2012 den Oscar für die "Beste Hauptdarstellerin" in "Die Eiserne Lady".

Die ersten Laudatoren bei der Oscar-Verleihung in L.A. stehen fest. Vorjahresgewinner Meryl Streep und Jean Dujardin werden die Trophäen für die besten Hauptdarsteller überreichen.

In weniger als zwei Wochen ist es soweit, dann wird der begehrteste Filmpreis der Welt überreicht - am  24. Februar werden in L.A. die Oscars verliehen. Nun sind auch die ersten Laudatoren bekannt.

Meryl Streep und Jean Dujardin werden Oscars überreichen

Die Preisträger und Preisträgerinnen in den Kategorien "Beste/r Hauptdarsteller/in" und Beste/r Nebendarsteller/in" aus dem letzten Jahr werden jeweils die Laudatio halten. Meryl Streep, die 2012 für ihre Rolle in "Die eiserne Lady" den Oscar bekam und Jean Dujardin, der den Preis für seine Rolle in "The Artist" erhielt, werden den "Goldjungen" dann an die Gewinner überreichen. Octavia Spencer und Christopher Plummer werden die Oscars für die "Beste Nebendarstellerin" und den "Besten Hauptdarsteller" überreichen.

Produzenten bitten um kurze Dankesreden

Craig Zadan und Neil Meron, die Produzenten der Show, baten die Anwärter, sich im Falle einer Verleihung bei ihren Dankesreden auf 45 Sekunden zu beschränken und frei aus dem Herzen zu sprechen.

"Lincoln" und "Life Of Pi" sind Oscar-Favoriten

Zu den heißesten Anwärtern auf einen Oscar gehört in diesem Jahr Steven Spielbergs "Lincoln", der zwölf Mal nominiert ist. Aber auch Ang Lees "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" ist mit elf Nominierungen gut dabei. Der Politthriller "Argo" und  das Filmmusical "Les Misérables" sind jeweils sieben Mal nominiert. Mit jeweils fünf Nominierungen gehören auch Tarantinos "Django Unchained" und "Zero Dark Thirty" von Kathryn Gigelow zu den Hauptanwärtern. Auch der Österreicher Michael Haneke kann mit seinem Drama "Liebe" gleich fünf Mal auf den Oscar hoffen.

Christoph Waltz mit berechtigter Oscar-Hoffnung

Auch Deutsch-Österreicher Christoph Waltz darf auf einen Oscar hoffen. Bei der Golden Globe Verleihung im Januar gewann er die Trophäe für die beste Nebenrolle. Doch wer letztendlich einen Oscar mit nach Hause nehmen kann, entscheidet sich am 24. Februar, an dem es zum 85. Mal heißt "And the Oscar goes to...".

 

(isc/mgä)

comments powered by Disqus