Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Topmodel im Rollstuhl

Naomi Campbell wurde brutal in Paris überfallen

Paris, 06.01.2013

Supermodel Naomi Campbell wurde im November von Dieben am Knie verletzt und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Es wurde erst jetzt bekannt: Diebe versuchten am 21. November 2012 den Schmuck des 42-jährigen Topmodels zu stehlen. Wie die "New York Post" berichtet, erlitt sie schwere Verletzungen am Bein und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Brutal zu Boden gerissen

Während sich Campbell ein Taxi rufen wollte, wurde sie von Dieben angegriffen und brutal zu Boden gerissen. Die Angreifer hatten es womöglich auf ihren Schmuck abgesehen. Bei dem Sturz riss ein Band in Campbells Bein. Ihr Milliardärs-Freund Vladimir Doronin ließ sie sofort im Privatjet nach Vail in Colorado fliegen, wo ihr Knie behandelt wurde. Seitdem muss sich das Supermodel in einem Rollstuhl fortbewegen.

Ein Insider berichtet:

"Es war beängstigend. Naomi glaubt, der Angreifer hat sie schon eine Weile beobachtet und auf einen günstigen Moment gewartet, in dem sie alleine ist. Sie wurde auf der Straße angegriffen und ausgeraubt, als sie ein Taxi heranwinken wollte." Der Überfall ereignete sich schon vor über einem Monat, doch erst jetzt kam er an die Öffentlichkeit.

Noch mehr Sicherheitspersonal

Der "New York Post" sagte Campbell, dass es ihr gut gehe, doch sie werde mit der Presse nicht näher über den Vorfall sprechen. Ihr Freund, mit dem sie seit vier Jahren zusammen ist, soll die Sicherheitsvorkehrungen für Campbell seit dem Unfall verstärkt haben: Jetzt wird die Schöne von noch mehr Security-Männern bewacht.

(mho)

comments powered by Disqus