Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Versteigerungen musikalischer Kultobjekte

Freddie Mercurys Auto kommt unter den Hammer

London, 10.01.2013
Freddy Mercury Cover

Der legendäre Sänger starb 1991 an einer Lungenentzündung. Jetzt wird sein Rolls Royce versteigert.

Der 1974 Rolls Royce Silver Shadow von "Queen"-Sänger Freddie Mercury wird versteigert.

Er ist einer der bedeutendsten Musiker der 1970er- und 1980er Jahre und wurde 2009 von den Lesern der "Classic Rock" zum "größten Rockmusiker aller Zeiten" gewählt: Der Queen-Frontmann und Solomusiker Freddie Mercury. Jetzt, knapp 22 Jahre nach seinem Tod, wird sein 1974er Rolls Royce zur Versteigerung freigegeben.

Der Rolls Royce

Mercury kaufte den Wagen im Jahr 1979 durch seine Plattenfirma "Goose Productions Ltd." und er besaß ihn bis zu seinem Tod 1991. Das Nummernschild lautet "WLX293M". Im Moment ist der Rolls Royce noch gemeldet, das muss aber nächsten Monat erneuert werden. Der Endverkaufspreis wird auf 9.000 bis 11.000 Pfund geschätzt.

Auftritt in "We Will Rock You"

Nach dem Tod des Sängers hat seine Schwester das Auto in Besitz genommen und sich darum gekümmert. Seit seinem Tod wurde der Wagen so gut wie nie gefahren. Jedoch stand er, wie sein ehemaliger Besitzer, auch schon auf der Bühne: Der Rolls Royce war Teil der Musical-Premiere von "We Will Rock You" in London. Am 12. Januar kommt er im Auktionshaus "Coys" nun unter den Hammer.

Weitere Versteigerungen musikalischer Kultobjekte

John Lennon, Michael Jackson und Co. ...

Versteigerungen von musikalischen Kultobjekten

  • Der wohl berühmteste Anzug der Musikgeschichte kam unter den Hammer: John Lennons weißer Anzug, den er auf dem legendären Cover der "Beatles"-Platte "Abbey Road" trägt, wurde für 46.000 Dollar versteigert.

  • Die schwarzrote Kalbslederjacke, die Michael Jackson im Video zu "Thriller" trug und in der er die weltberühmte Choregrafie tanzte, erhielt bei der Versteigerung ein Höchstgebot von 1,8 Millionen US-Dollar.

  • Verhältnismäßig günstige Raritäten: Die handgeschriebenen Songtexte von Country-Legende Johnny Cash wurden jeweils durchschnittlich für 1.000 Dollar versteigert.

  • 1.152 Dollar wurde für eine handsignierte Mundharmonika von Bob Dylan bezahlt.

  • Das "Wah-Wah-Pedal" Vox Clyde McCoy, das Jimi Hendrix für Live Performances und Studioaufnahmen genutzt haben soll, kam für unglaubliche 11.250 Dollar unter den Hammer.

  • Ihr Kleid erzielte einen Rekordpreis: Das helle Chiffonkleid, welches Amy Winehouse auf ihrem zweiten Album "Back to Black" trägt, wurde für rund 47.000 Euro verkauft.

  • Für das Objekt mit dem "möglicherweise ältesten Autogramm" von Elvis Presley - sein Büchereiausweis - hat ein Fan des "King of Rock'n'Roll" unfassbare 6.100 Euro bezahlt.

  • Eines der wohl kuriosesten Auktions-Objekte der Musikgeschichte: Die Toilette von John Lennon und Yoko Ono, welche bei einem Fan-Treffen in Liverpool unter den Hammer kam, wurde für rund 11.500 Euro versteigert. Diese Summe übertraf den davor geschätzten Preis um das Zehnfache.

(mho)

comments powered by Disqus