Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Shades of Grey"-Verfilmung

Kann Emma Watson die Sex-Sklavin spielen?

London, 15.03.2013
Emma Watson Collage März 2013

Vom Mädchen zum Sado-Maso-Vamp? Kann Emma Watson diese Rolle spielen?

Die Gerüchte verdichten sich: Emma Watson spielt scheinbar die Sex-Sklavin in "Shades of Grey". Was denken Sie? Ist Emma Watson die richtige Schauspielerin für die Rolle?

Schon lange kursieren Gerüchte im Internet, dass Ex-Harry-Potter Hermine Emma Watson die Sex-Sklavin in der Verfilmung von "Shades of Grey" spielen soll. Jetzt hat die Aktivistengruppe Anonymous offenbar den Server der Filmfirma Constantin gehackt und konkrete Hinweise gefunden, die dieses Gerücht bestätigen. Demnach soll Emma Watson (22) die Rolle der Ana Steele in "Fifty Shades Of Grey" übernehmen.

Seit dem Ende der Harry-Potter-Reihe versucht die Schauspielerin, ihr Teeniestar-Image loszuwerden - und womit könnte das besser klappen, als mit ein paar Peitschenhieben in einer Erotikroman-Verfilmung. 

Gehackte Zugangsdaten verraten Informationen

Die Aktivistengruppen Anonymous und „Team M3du5a“ kamen über gehackte Mitarbeiterzugänge an diverse Informationen der Filmfirma Constantin. Bei den Daten soll es sich unter anderem um Produktionswünsche und Details zu Rollenbesetzung, Handlung und Veröffentlichungsdatum sowie Budgets handeln.

Insgesamt enthält die Liste angeblich Angaben zu mehr als 180 geplanten Filmen bis 2015. Zusätzlich wurden einige Zugangsdaten von Mitarbeitern und Passwörter für Datenbanken veröffentlicht – manche hatten so einfache Passwörter wie „1234“ oder „constantin“.

Emma Watson als Sex-Sklavin ? - Jetzt abstimmen!

Wir haben uns mal ihre Looks der letzten Jahre angeschaut und sind uns sicher, handelt es vielleicht um ein besonders tiefes stilles Wasser? Schon länger versucht sie ja ihr braves Image abzuschütteln und als Sex-Sklavin sollte Ihr das gelingen.

Stille Wasser sind tief – vielleicht können wir uns bald an das unschuldige Mädchen kaum noch erinnern.

Ist Emma Watson die richtige Besetzung als Sex-Sklavin in der "Fifty Shades of Grey"-Verfilmung?

Ja, das traue ich der sexy Britin zu!
Nein, dafür steckt in ihr zu viel von einem Mauerblümchen!