Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"American Sniper"

Bradley Cooper in Spielbergs neuem Film?

Los Angeles, 04.05.2013
Bradley Cooper

Bradley Cooper soll angeblich im neuen Film von Steven Spielberg mitspielen.  

Laut Medienberichten soll Bradley Cooper in Spielbergs Verfilmung von "American Sniper" die Hauptrolle übernehmen. 

Ist Bradley Cooper der neue Liebling von Steven Spielberg? Steven Spielberg hat sich mal wieder ein Filmprojekt ausgesucht und will "American Sniper" von dem erschossenen US-Scharfschützen Chris Kelly verfilmen.

Cooper soll die Hauptrolle übernehmen

Und dafür hat er sich auch schon einen Schauspieler ausgesucht. Es soll kein geringerer sein als Bradley Cooper, bekannt aus "Hangover". Es ist eine Autobiografie, in der Cooper die Hauptrolle übernehmen soll.

Der Autor Chris Kelly wurde dieses Jahr erschossen

Chris Kelly ist im Februar dieses Jahres verstorben, als er mutmaßlich von einem Veteranen des Irak-Krieges auf dem "Rough Creek Lodge"-Schießplatz in Texas erschossen wurde. Der Veteran soll an einer posttraumatischen Belastungsstörung gelitten haben. In Deutschland ist die Biografie unter dem Titel "The Sniper: 160 tödliche Treffer - Der beste Scharfschütze des US-Militärs packt aus" erhältlich. Für seinen Mut während seiner Langzeiteinsätze erhielt Kelly mehrmals Verdienstmedaillen. 

Bradley Cooper zeigt Vielfalt

Eine gute Wahl wäre Bradley Cooper auf jeden Fall, denn neben Komödien wie "Hangover", "Valentinstag" und "Verrückt nach Steve", konnte er zuletzt in dem Drama "Silver Linigs" überzeugen, wofür er zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen erhielt. Darunter auch eine Nominierung für den "Oscar" als bester Hauptdarsteller. 

(pgo)