Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rosenkrieg

Moore und Kutcher einigen sich im Scheidungsverfahren

Los Angeles, 03.11.2013
Demi Moore

Demi Moore erhält von ihrem Ex-Mann Ashton Kutcher eine Abfindung im zweistelligen Millionen-Bereich. Nach zwei Jahren ist die Scheidung somit amtlich.

Nach zwei Jahren ist die Scheidung vollzogen. Demi Moore erhält als Abfindung eine hohe Summe im zweistelligen Millionen-Bereich.
 

Lange hat es gedauert, doch die Scheidung von Demi Moore und Ashton Kutcher steht nun endlich vor dem Abschluss. Bereits vor zwei Jahren reichte das Schauspieler-Paar offiziell die Trennung ein. Doch der Streit ums Geld verzögerte das Ende des Verfahrens lange hinaus. Demi Moore, deren eigenes Vermögen auf rund 150 Millionen geschätzt wird, war mit dem finanziellen Trennungsangebot von Ashton Kutcher nicht einverstanden und verlangte eine höhere Summe sowie fortwährende Unterhaltszahlungen.

Kutcher ist bestbezahlteste TV-Star

Ashton Kutcher ging auf diese Forderungen jedoch nicht ein. Finanziell wäre es sicherlich kein Problem gewesen. Der Schauspieler ist zurzeit der bestbezahlteste TV-Star – für 22 Folgen "Two and a half men" kassiert er eine Gage von rund 14,5 Millionen Dollar. Doch jetzt kam der Wandel und die beiden sind sich einig geworden. Demi Moore verzichtet auf den Unterhalt und bekommt einmalig eine hohe Summe im zweistelligen Millionen-Bereich. Allerdings wird es wohl nicht so viel sein, wie sie nach der Trennung von Bruce Willis erhalten hat.

Geschäftlich weiter zusammen

Fraglich ist aber was aus ihren gemeinsamen Geschäften wird. Während ihrer Ehe gründeten sie die "Demi and Ashton Foundation", die sich gegen sexuelle Ausbeutung von jungen Frauen einsetzt. Ebenso wurden die beiden erst im September 2013 gemeinsam am Flughafen von Los Angeles gesichtet, nachdem sie die gleiche Technikkonferenz besucht hatten. Das Ex-Ehepaar scheint also in beruflicher Hinsicht nach wie vor zusammenzuarbeiten.

(fbu)

comments powered by Disqus