Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tote Topverdiender

Michael Jackson laut Forbes auf Platz eins

New York, 24.10.2013

Laut dem Magazin Forbes ist Michael Jackson der am besten verdienende tote Star mit einem Jahreseinkommen von 160 Millionen Dollar. 

Wie das US-amerikanische Magazin Forbes nun bekanntgab, führt Michael Jackson nach wie vor die Liste der bestverdienenden toten Stars an. Der frühere "King of Pop" hat allein im letzten Jahr noch rund 160 Millionen US-Dollar verdient, was ihn an die Spitze der Forbes-Liste bringt.

Beachtliches Jahreseinkommen

Und diese Summe ist beachtlich, denn bisher ist es sogar noch keiner lebenden Berühmtheit, egal aus welchem Geschäft, gelungen, eine solche Summe zu verdienen. Die Liste der lebenden bestverdienenden Stars führt übrigens momentan Pop-Queen Madonna an mit einem Jahreseinkommen von gut 125 Millionen US-Dollar.

Großteil des Einkommens stammt aus den Shows

Der Großteil von Michael Jacksons Einnahmen im vergangenen Jahr kommt auch den zwei "Cirque du Soleil"-Shows und der Tour "Immortal", die seit ihrem Start im vergangen Jahr mehr als 300 Millionen US-Dollar einbrachte. Weitere Einnahmen kommen von seiner Musik und seinem Anteil an Sony/ATV.

Auf dem zweiten Platz liegt der "King of Rock'n'Roll" Elvis Presley, der 1977 verstarb. Er verdiente im letzten Jahr gut 55 Millionen US-Dollar. Platz drei belegt der Cartoonist Charles M. Schulz mit 37 Millionen US-Dollar.

Platz 4: Elizabeth Taylor, 25 Millionen US-Dollar

Platz 5: Bob Marley, 18 Millionen US-Dollar

Platz 6: Marilyn Monroe, 15 Millionen US-Dollar

Platz 7: John Lennon, 12 Millionen US-Dollar

Platz 8: Albert Einstein, 10 Millionen US-Dollar

Platz 9: Bettie Page, 10 Millionen US-Dollar

Platz 10: Theodor Geisel, 9 Millionen US-Dollar

Letztes Jahr belegte Elizabeth Taylor Platz 1

Für Michael Jackson ist es nicht das erste Mal, dass er an der Spitze der Liste steht und konnte sich in diesem Jahr seine Krone von der verstorbenen Elizabeth Taylor holen.

Im Juni 2009 verstarb der erfolgreiche Sänger überraschend, nur wenige Wochen vor seiner Comeback-Tour "This Is It".

(pgo)

comments powered by Disqus