Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verwechslung mit Lou Reed

Fans dachten Lou Bega wäre gestorben

New York, 30.10.2013
Lou Bega

Lou Begas Beweisfoto auf Facebook.

Wegen einem Twitter-Post dachten viele Fans, dass Lou Bega gestorben sei. In Wahrheit verstarb am Sonntag (27.19.) Lou Reed.

Am Sonntag verstarb der 71-jährige Lou Reed, der Sänger und Songwriter der experimentellen Rockband Velvet Underground. Seitdem trauern Fans und Stars um den Musiker.

Beileidsbekundungen für Lou Bega

Doch auch Sänger Lou Bega (38), der mit seinem Sommerhit "Mambo No.5" berühmt wurde, erhält seitdem Beileidsbekundungen. Der Grund dafür ist ein Missverständnis. Einige Fans dachten Lou Bega wäre gestorben. Der Vorname der beiden Sänger ist identisch, aber ansonsten haben die Musiker nicht besonders viel Verwechslungspotential.

Wie kam es dazu?

Der Twitter-Post einer Journalistin der Sunday Mirror führte die Verwirrung herbei. Sie schrieb: "RIP. Lou Reed. Wer ist das? Ist das nicht der Typ der 'Mambo No.5' sang? Äh nein, das war Lou Bega (38)." Aufgrund dieses Posts dachten einige Fans des 38-Jährigen Sängers, Lou Bega sei verstorben.

Foto gegen Verwirrung

Um die Verwirrung ein für alle Mal zu beseitigen, postete Lou Bega ein Foto von sich auf Facebook und schrieb dazu: "R.I.P Lou Reed, das Genie, das 'Walk on the wilde Side' sang. Ps: Ich habe tonnenweise Beileidsbekundungen erhalten, weil eine Journalistin unsere Identitäten verwechselte. Lou Bega spricht Mr. Reeds Familie sein Beileid aus!"

Damit sollte jede Verwirrung endgültig beseitigt sein.

(kru)

comments powered by Disqus