Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auftritt bei den MTV VMAs

Trennt sich Liam Hemsworth jetzt von Miley Cyrus?

Los Angeles, 04.09.2013
Miley Cyrus, Robin Thicke, MTV VMAs

Mileys Performance bei de MTV VMAs sorgte bei ihrem Verlobten Liam Hemsworth und seinem Management nicht für Begeisterung.

Nach Miley Cyrus' laszivem Auftritt bei den MTV VMAs rät Liam Hemsworth' Management ihm zur Trennung, um seinem Image nicht zu schaden.

Oberflächlich oder steckt doch mehr dahinter? Der Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV VMAs hat wohl nur ihr selber gefallen. Denn sogar ihr Verlobter, Schauspieler Liam Hemsworth war anscheinend gar nicht begeistert von ihrem Auftritt und soll sich sogar für sie geschämt haben.

Liams Management will die Trennung

Hemsworth steht gerade am Anfang einer sehr vielversprechenden und erfolgreichen Karriere als Schauspieler und genau aus diesem Grund soll ihm nun sein Management dazu geraten haben, mit der Skandalsängerin Schluss zu machen. Und der 23-Jährige scheint das ernsthaft in Betracht zu ziehen. Doch ist das nicht ein wenig oberflächlich? Mit seiner Verlobten Schluss machen, nur weil es besser für die Karriere wäre und sie seinem Image schadet? Doch es könnte auch mehr dahinter stecken, denn das Paar trennte sich bereits mehrfach und Mileys fragwürdiger Auftritt bei den VMAs soll nun den Stein endgültig ins Rollen gebracht haben.

 

 

Miley wollte Geschichte schreiben

Miley Cyrus hingegen sieht ihren Auftritt nicht als "peinlich" und meint, die Menschen würden zu viel in ihre laszive Performance hineininterpretieren. In einem Video-Interview mit MTV verteidigt sie ihren Auftritt bei den Video Music Awards und sagt: "Madonna hat es getan, Britney hat es getan. Mit jeder VMA Performance strebt man danach Geschichte zu schreiben." Sie sagt weiter: "Ihr denkt vielleicht mehr darüber nach als ich, weil es einfach ich bin."

Nachgedacht hat die 20-jährige Sängerin anscheinend wirklich nicht, wenn sie durch den Auftritt ihren Verlobten verlieren könnte.

Lest auch: Britney und Miley: Gemeinsamer Song für Mileys Album "Bangerz"

Für ihr neues Album "Bangerz" arbeiten Miley Cyrus und Britney Spears für einen Song zusammen.

(pgo)

comments powered by Disqus