Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Pop-Star macht Schlagzeilen

"Heftig" - Miley Cyrus im Londoner Sexclub

Los Angeles/Berlin, 26.09.2013
Miley Cyrus, Zunge

Provoziert gerne: Sängerin Miley Cyrus.

Sängerin Miley Cyrus braucht Aufmerksamkeit und die bekommt sie auch. Dafür tut sie einiges. Sogar Elton John zeigt sich beeindruckt.

Laszive Auftritte, Nackt-Videos, herausgestreckte Zunge und jetzt ein Besuch im Sexclub - Sängerin Miley Cyrus (20) sorgt fast täglich für Schlagzeilen und findet das gut. In einem Interview mit der Zeitschrift "Grazia" verriet der ehemalige "Hannah Montana"-Star, dass nach der geplatzten Verlobung mit Liam Hemsworth (23) vor allem eins wichtig sei: Ablenkung! "Mit mir hat man Spaß. Neulich war ich mit Freunden in einem Sexclub in London. Das war heftig, da ist mein Video Kinderprogramm...", erklärt die 20-Jährige.

Elton John von Miley beeindruckt

Mileys Eskapaden haben inzwischen auch Elton John (66) erreicht. Der Musiker hält den umstrittenen lasziven Auftritt von Miley Cyrus (20) für komisch - aber effektiv. Bei den MTV Video Music Awards (VMAs) gehe es darum, im Wettbewerb mit den anderen Künstlern aufzufallen, sagte der britische Superstar am Dienstag (Ortszeit) in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. "Sie hat ihre Gegner plattgemacht. Niemand hat über irgendjemand anderes als über Miley gesprochen", sagte John. "Auch wenn ich denke, dass das eine komische Performance war."

Bei dem Auftritt während der Verleihung der VMAs in New York im August hatte Cyrus nur mit Unterwäsche bekleidet lasziv auf der Bühne getanzt, die Zunge herausgestreckt und sich mit einer überdimensionalen Hand aus Schaumstoff zwischen die Beine gefasst. Von Kollegen, Zuschauern und Jugendschützern hatte sie dafür viel Kritik einstecken müssen. Zudem löste Cyrus Diskussionen im Internet aus, als sie in einem Musikvideo scheinbar nackt auf einer Abrissbirne schaukelt.

 

Zu sexy gibt es nicht

Der Zeitschrift "Grazia" sagte sie, der daraus entstandene Skandal freue sie. "Meine Patentante ist Dolly Parton, und die sagt immer: 'Miley, es gibt keine schlechte Publicity'." Sie selbst finde den Clip nicht zu heiß. "Zu sexy? Das gibt es nicht. Zumindest nicht für mich." Wenn man erwachsen werde, wolle man sich von allem befreien, was einen zuvor eingeengt habe, sagte die frühere Disney-Schauspielerin. Außerdem zeigte sie sich - trotz aller Kritik - zufrieden mit ihrer Entwicklung. "Ich finde, ich habe alles richtig gemacht. Ich bin doch sehr ich selbst geblieben", fügte Cyrus hinzu. (dpa/apr)

comments powered by Disqus