Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Statement zu "Wrecking Ball"

Miley Cyrus äußert sich zu Nackt-Video

Miley Cyrus Abrissbirne

Man muss nur das Offensichtliche übersehen. "Wrecking Ball" ist ein Song über eine schmerzhafte Liebe

Mileys Cyrus neues Video hat viel Haut zu bieten und sorgte zu Recht für großes Aufsehen. Nun hat sich die Sängerin erstmals öffentlich geäußert.

Cyrus sprach in einem Interview mit einem amerikanischen Radiosender über die wirkliche Geschichte hinter ihrem neuen Song "Wrecking Ball". Es geht um eine schmerzhafte Liebe, die die Sängerin zu zerreißen droht. Schaut man ihr in die Augen und vernachlässigt ihre Nacktheit, soll man den Schmerz erkennen, den sie leidet. Als Zuschauer fällt dies sicherlich nicht leicht. Miley Cyrus gab sich in ihrem Video große Mühe provokativ und lasziv zu wirken und erschwert so die Möglichkeit,  nach dem tieferen Sinn ihres Songs zu forschen.

"Wrecking Ball" ist ein trauriger Song

Nach ihrem skandalösen Auftritt bei den "Video Music Awards" folgte ihr neues Video und sorgte, zu Recht, für erneute Schlagzeilen. Was ist nur los mit Miley Cyrus? Will sie durch ihre provokante Art entgültig ihr Kinderstar-Image hinter sich lassen oder dient ihre Nacktheit als reines Werbemittel?

Sex sells

War letzteres ihr Ziel, hat es überragend funktioniert. "Wrecking Ball" wurde in den ersten 24 Stunden so häufig wie kein anderes Musikvideo geklickt und sorgt weiter für einen anhaltenden Medienrummel um die Sängerin. Hatte Miley Cyrus allerdings vor der Welt mitzuteilen, dass sie nun endgültig kein Kinderstar mehr ist, muss man sich langsam fragen, ob sie den richtigen Weg eingeschlagen hat. Erste Schäden ihres Auftritts sind bereits jetzt für die Künstlerin spürbar.

 

(fbu)

comments powered by Disqus