Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Briggs rastet aus

Wladimir Klitschko beim Italiener attackiert

Hamburg / Hollywood, 04.08.2014
klitschko briggs

Boxer Briggs provoziert den Weltmeister.

So langsam reicht es! Boxer Briggs geht wieder auf Weltmeister Klitschko los. Beim Pasta-Essen in Hollywood kam es zur Eskalation!

Das neueste Video, in dem Boxer Shannon Briggs Weltmeister Wladimir Klitschko bei dessen Lieblingsitaliener „Mamma Mia“ in Hollywood überrascht, geht gerade durch´s Netz. Briggs stürzt ins Restaurant. „Wo du bist, bin ich auch! Was du machst, mache ich auch!“. Er setzt sich zu Klitschko an den Tisch, reißt ihm seinen Pasta-Teller weg und beginnt selbst davon zu essen: „Was du isst, esse ich auch!“, pöbelt er. Wladimir reagiert cool, fragt Briggs ironisch, ob er auch etwas Wasser trinken will. Er schenkt ihm etwas ein und gießt ihm anschließend etwas Wasser über den Kopf. Da rastet Briggs aus. Stühle fliegen, Geschirr geht zu Bruch… Ein Security-Mitarbeiter zerrt Briggs aus dem Restaurant. Klitschko scheint Schmerzen in der Hand zu haben.

Briggs Plan geht nicht auf

 

Seit April attackiert Shannon Briggs Wladimir Klitschko immer wieder. Auch beim Klitschko-Training ist er schon aufgetaucht. Aber was möchte Briggs damit erreichen? Er scheint versessen darauf, gegen Wladimir zu boxen. Nachdem er bereits gegen Vitali geboxt hat und krankenhausreif geschlagen wurde, möchte er nun den jüngeren Bruder herausfordern. Aber sein Plan geht nicht auf. Der „Bild“-Zeitung soll Wladimir Klitschko gesagt haben, dass Shannon Briggs als Gegner derzeit keine Option ist. Derzeit trainiert Klitschko für seinen nächsten Kampf hier bei uns in Hamburg. Am 06.09. verteidigt er seinen Titel gegen den Bulgaren Kubrat Pulev in der o2 World. Wer Wladimir kennt, weiß, dass der Fokus nun voll und ganz auf seinem nächsten Gegner liegt. Er trainiert diszipliniert und ist voll darauf konzentriert. Manager Bernd Bönte zu „Bild“: „Ganz oben steht die Titelverteidigung gegen den Sieger aus (dem Kampf) Bermane Stiverne gegen Deontay Wilder. Der WBC-Gürtel (Anmerkung: Den Titel hatte Vitali niedergelegt) fehlt noch in der Sammlung.“ Die Tatsache, dass Briggs derzeit als Gegner für Klitschko anscheinend gar nicht in Frage kommt, wischt die anfängliche und naheliegende Vermutung, dass das Ganze inszeniert sein könnte, weg. (jdr)

comments powered by Disqus