Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Letzte Ruhe

Robin Williams' Asche im Meer verstreut

Tiburon, 22.08.2014
Robin Williams

Robin Williams findet seine letzte Ruhe.

Der verstorbene Robin Williams findet in einer Bucht von San Francisco seine letzte Ruhe.

Robin Williams Tod sorgte weltweit für Aufsehen. Der 63-Jährige nahm sich am 11. August in seinem Haus in Paradise Cay das Leben.
Bereits einem Tag nach seinem Tod, wurde die Asche des Schauspielers eingeäschert. Knapp 50 Jahre lebte Robin in der Region um San Francisco.
Die Asche des Hollywood-Stars wurde in der Bucht von San Francisco verstreut. Sein unerwarteter Tod erschütterte die ganze Welt und sorgte für tiefe Anteilnahme. Robin hatte mit Alkoholsucht zu kämpfen und litt unter Depressionen, Angstzuständen und seit kurzer Zeit an Parkinson.

Am Abend des 13. August 2014 ehrte das New Yorker Theaterviertel den US-Star, indem sie die Lichter am Broadway für eine Gedenkminute ausschalteten.

Lest auch: Aladdin am Broadway: Das gesamte Publikum sang für Robin Williams

Zum Ende der Broadway-Show Aladdin hatten sich die Darsteller etwas besonderes ausgedacht. Für Robin Williams san ...

(nfa)