Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Suizid von Robin Williams

Gerichtsmedizin enthüllt traurige Details

Tiburon, 13.08.2014
Robin Williams

Der Suizid von Schauspieler Robin Williams schockte nicht nur die Promis in Hollywood.

Einen Tag nach dem Suizid von Robin Williams hat der Gerichtsmediziner die vorläufige Todesursache bekannt gegeben.

Die Polizei geht beim Tod von Schauspieler Robin Williams von einem Suizid aus. Es gebe keinerlei Hinweise für einen Kampf oder andere Auswirkungen von außen, teilte der Vize-Chef der Gerichtsmedizin, Keith Boyd, am Dienstag ( 12.08.) in Tiburon bei San Francisco mit.

Assistent fand Williams leblos

Nach Boyds Worten hatte die Frau des Oscar-Preisträgers ihn zuletzt am Abend gegen 22 Uhr gesehen, als sie ins Bett gegangen sei. Am nächsten Tag habe sie um 10.30 Uhr das Haus verlassen und wähnte ihren Mann noch schlafend. Eine halbe Stunde später habe sein Assistent geklopft und, als er keine Antwort bekam, die Tür geöffnet. Er habe dann Williams leblos gefunden und den Notruf gewählt.

Lest auch: Nach Robin Williams’ Tod: So trauert die Welt um Robin Williams

Nach der traurigen Nachricht aus Hollywood  drücken jetzt Schauspielern, Sängern und Politiker ihre tiefe Tr ...

Vorheriger Selbstmordversuch?

Robin Williams hatte sich mit einem Gürtel an der Tür seines Kleiderschranks erhängt. Als vorläufige Todesursache gelte Ersticken in Folge von Strangulation, sagte Gerichtsmediziner Keith Boyd. Es sei auch nicht auszuschließen, dass Williams zuerst versucht habe, sich die Pulsadern aufzuschneiden. Darauf deuten Wunden an seinem linken Handgelenk hin. 

Eine Autopsie wurde zwar schon vorgenommen, die Tests für ein toxikologisches Gutachten dauern aber noch einige Zeit. Ein Obduktionsbericht sei frühstens in zwei, vielleicht sogar erst in sechs Wochen zu erwarten.

Robin Williams hinterließ keinen Abschiedsbrief

Nach derzeitigem Informationsstand hinterließ Robin Williams keinen Abschiedsbrief. Am Tag nach dem Selbstmord von Hollywood-Schauspieler Robin Williams legten viele Menschen Blumen vor seinem Haus im kalifornischen Tiburon ab und machten ihre Trauer öffentlich.

Lest auch: Robin Williams: Seine besten Rollen & Szenen

Robin Williams war als Schauspieler so vielschichtig wie sonst kaum jemand. Ob Comedy, Drama oder Tragödie: Robin ...

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus