Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chris Brown

Vor Gericht wegen Körperverletzung

Washington, 21.02.2014
Chris Brown 660 x 500

Musiker Chris Brown gerät wegen Prügelvorwürfen immer wieder in die Schlagzeilen

US-Sänger Chris Brown (24) muss in einem Verfahren wegen Körperverletzung Medienberichten zufolge in Washington vor Gericht.

In Washington im vorigen Oktober soll sich Brown mit einem Mann vor einem Hotel gestritten haben und handgreiflich geworden sein. Brown wies die Prügelvorwürfe damals zurück, erschien aber auch nicht zu seiner Anhörung. Der für seine Wutausbrüche bekannte Musiker muss sich noch an Bewährungsauflagen halten. Brown hatte 2009 seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, verprügelt und war darauf hin zu einer Bewährungsstrafe und zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden.

Die Richter setzte demnach den Prozessbeginn am Donnerstag für den 17. April fest. Der R&B-Sänger nimmt seit mehreren Monaten in einer Reha-Einrichtung in Kalifornien an Therapiekursen teil. (dpa/ldr)

Lest auch: Steckbrief: Chris Brown - Mit 13 entdeckt

Der US-amerikanische Hip-Hop-, Contemporary-R&B- und Popmusiker, Songwriter, Tänzer, Schauspieler und Rapper ...