Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Samuel L. Jackson

Verwechslung beim Live-Interview

Los Angeles , 11.02.2014

Bei einem Interview mit einem Fernsehsender wurde Schauspieler Samuel L. Jackson vom Moderator verwechselt. Das gefällt dem gar nicht.

Wer wird schon gerne verwechselt. Vor allem wenn man ein so bekannter und renommierter Schauspieler ist wie Hollywood Samuel L. Jackson(65). Bei einer US-amerikanischen Fernsehshow sollte er dem Moderator bei einem Interview Rede und Antwort zu seinem neuen Film "RoboCop" stehen. Doch dann kam alles anders.

Frage nach dem Super-Bowl-Spot

Der Fernsehmoderator verwechselt Jackson während des Live-Interviews mit seinem afro-amerikanischen Kollegen. Er fragt ihn nach dem Super-Bowl-Spot, den Jackson gedreht haben soll. Doch nicht Samuel L Jackson spielt darin mit, sondern sein Kollege Laurence Fishburne.

Ärger über Verwechslung

Daraufhin lässt der Schauspieler seinem Ärger freien Lauf und greift den Moderator an: "Ich bin nicht Laurence Fishburne. Wir sehen nicht alle gleich aus", sagte der Schauspieler ("Pulp Fiction") am Montag im US-Sender KTLA. "Sie wollen der Entertainment-Reporter des Senders sein?", fragte Jackson und meinte: "Wir sind vielleicht alle schwarz und berühmt, aber wir sehen nicht alle gleich aus."

 

Im Anschluss an diese Aussagen macht der Schauspieler noch über eine Minute weiter mit seinen Vergleichen und zählt andere afro-amerikanische Schauspielkollegen und Sportler auf, die er auch nicht sei. 

Moderator entschuldigt sich mehrfach

Der Moderator Sam Rubin erklärte später vor laufender Kamera: "Es ist mir sehr peinlich, und ich entschuldige mich bei Samuel L. Jackson und allen, die ich mit meinem amateurhaften Fehler beleidigt habe."

Filme von Laurence und Jackson

Zum Vergleich: Laurence Fishburne spielte in der "Matrix"-Reihe die Rolle des Morpheus und war im Fernsehen unter anderem in mehreren Staffeln "CSI: Vegas" als Teamchef zu sehen. Samuel L. Jackson spielte hingegen in Filmen wie "Pulp Fiction", "Django Unchained" und zuletzt in "Oldboy".

(dpa/kru)

comments powered by Disqus