Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Peaches Geldof

Sohn lag 17 Stunden neben ihrer Leiche

London, 25.07.2014
Peaches Geldof mit Baby

Peaches Geldof mit ihrem Kind.

Laut Medienberichten soll Phaedra, der Sohn von Peaches Geldorf, noch 17 Stunden neben dem toten Körper seiner Mutter ausgeharrt haben.

Bob Geldofs Tochter Peaches hat vor ihrem Tod jahrelang mit der Ersatzdroge Methadon gegen ihre Heroinsucht angekämpft. Seit vergangenen November habe sie kein Heroin mehr genommen, sei aber im Februar rückfällig geworden, sagte Peaches Ehemann, der Musiker Thomas Cohen, am Mittwoch bei einer Untersuchung im englischen Gravesend. Dass die erst 25-Jährige vor ihrem Tod Anfang April Heroin genommen hatte, war bereits bekannt. Nun bestätigte ein Gerichtsmediziner, dass Drogen die Todesursache waren.

Sohn war 17 Stunden bei Leiche

Eine weitere tragische Erkenntnis hat jetzt "Daily Mail" aufgedeckt. Angeblich soll ihr einjähriger Sohn Phaedra 17 Stunden lang neben seiner toten Mutter ausgeharrt haben. Dann erst entdeckte sein Vater das Kind und die leblose Peaches.

Schrecklicher Fund

Cohen fand Peaches, die Tochter des irischen Rockstars Bob Geldof, am 7. April leblos auf dem Bett im Gästezimmer des gemeinsamen Hauses in der südenglischen Grafschaft Kent. Die beiden haben zwei kleine Söhne, Astala (2) und Phaedra (1). Wie am Mittwoch bekannt wurde, fanden die Ermittler in dem Haus Heroin und Spritzen.

Mutter starb auch an Heroin

Peaches' Mutter, die Moderatorin und Journalistin Paula Yates, war im Jahr 2000 ebenfalls an Heroin gestorben. Sie war damals bereits von Bob Geldof getrennt, der die drei gemeinsamen Töchter Fifi Trixibelle, Peaches Honeyblossom und Pixie aufzog und später auch Yates' vierte Tochter Tiger Lily adoptierte. Kurz vor ihrem Tod hatte Peaches ein Kinderbild von sich mit ihrer Mutter auf Instagram veröffentlicht.

(dpa/kru9)

comments powered by Disqus