Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rihanna

"Family Guy"-Parodie der Mode-Ikone

Hamburg, 05.06.2014
Peter Griffin, Family Guy, Rihanna

Peter Griffin als Rihanna - Wem steht das Kleid wohl besser?

Rihannas Auftritt in einem glitzernden Nichts erregte in den letzten TagenAufsehen. Jetzt wurde sie von den "Family Guy"-Machern parodiert.

Scheinbar alles war Rihanna anzieht, muss etweder extrem knapp geschnitten sein oder tiefe Einblicke auf den Körper der Sängerin gewähren. So auch das Kleid, das RiRi zur Verleihung eines US-amerikanischen Modepreises trug.

Freizügige Modeikone

Der Verband der US-amerikanischen Modedesigner kürte die freizügige Rihanna mit einem Award zur Mode-Ikone. Ihr Kommentar zu dem Preis: "Du wirst nie stylish sein, wenn du nichts riskierst". Dass das ihr Motto ist bewies sie in der Vergangenheit häufig auf dem Fotoportal Instagram, das ihren Account wegen permanentem Nippelalarm sperrte.

Rihanna hat Humor

Jetzt parodierten die Macher von Family Guy die Sängerin. Kurzerhand steckten sie die Cartoon-Figur Peter Griffin in das Outfit von Rihanna zum "CFDA"-Award. Rihanna nahm es mit Humor und verwendete das Bild kurzerhand als Profilbild bei Twitte. Dazu schreibt sie: "Er hat’s verstanden!"

Plakat verboten

Was der erfolgreichen Sängerin jedoch nicht gefallen dürfte, ist die Tatsache, dass das Plakat zu ihrem neu erschienenen Duft "Rogue" in Großbritanien verboten ist. Die zuständige Aufsichtsbehörde kritisierte das Werbeblakat für „sexuelle Andeutungen“. Deswegen soll es aus Rücksicht auf Minderjährige nicht in Innenstädten des europäischen Landes aufgehängt werden. Im Vergleich zu ihrem Auftritt bei dem "CFDA"-Award scheint das Plakat fast harmlos…

(kru)

comments powered by Disqus