Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kim Kardashian

Shitstorm wegen Vogue-Cover

Hamburg, 24.03.2014
Kim&Kanye Cover Vogue

Sie hat es geschafft: Kim ist endlich auf dem Cover der US-Vogue.

Kim Kardashian hätte wohl selbst nicht gedacht, dass sie es auf das Cover der Vogue schaffen würde. Die Begeisterung ist begrenzt.

Ist sie eine Stil-Ikone oder Trash-Queen? Aber sie hat es geschafft: Kim Kardashian ist auf dem Cover der US-Vogue. Auf Instagram postete sie ein Bild und schrieb darunter: #worldsmosttalkedaboutcouple (Das Paar über das auf der Welt am meisten geredet wird). Bei Twitter schrieb sie, dass mit dem Cover ihr größter Traum in Erfüllung gegangen ist.

Hochzeitskleid auf dem Titel

Anlässlich der baldigen Hochzeit ließ sich Kim im klassischen Hochzeitskleid für die Vogue ablichten, ihr Kanye steht hinter ihr im schwarzen Anzug.  Ein bisschen überraschend war das schon  - war die Chefredakteurin Anna Wintour doch früher angeblich immer gegen Kim, einmal soll sie die schwangere Kim sogar als "so stylish wie Socken in Sandalen" bezeichnet haben.  Doch anscheinend hat Wintour ihre Meinung nun geändert. Sie widerspricht den Gerüchten, dass Kanye West die Vogue genötigt hätte ihn und Kim aufs Cover zu bringen, sie verteidigt die Entscheidung der Vogue: „Zum Vergnügen, für die Vogue zu schreiben, gehört die Tradition, Menschen zu zeigen, die die Kultur definieren, die die Dinge anheizen und deren Präsenz unseren Blick auf die Welt beeinflusst“

Wenig Begeisterung

Doch wenige sind so begeistert von dem Cover der Aprilausgabe der Vogue wie Kim selbst. Bei Twitter brach ein wahrer Shitstorm los, sowohl gegen Kim als auch gegen die Vogue. Unter Anderem wurde das Cover als verfrühter Scherz zum ersten April von Wintour bezeichnet. Auch die Stars sind nicht unbedingt begeistert: Schauspielerin Sarah Michelle Gellar twitterte, dass sie nun wohl ihr Vogue-Abo kündigen müsse - und erntete damit mehr Likes als Kim mit ihrem Foto.  

Lest auch: Kim Kardashian & Kanye: Details zur Hochzeit und dem Ehevertrag

Am 24. Mai wollen Kim und Kanye im kleinen Kreis in Paris Heiraten. Laut Medienberichten soll Kim bei einer Schei ...

(ama)

comments powered by Disqus