Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

L’Wren Scott

Beerdigung im kleinen Kreis

Los Angeles, 26.03.2014
L'Wren Scott Mick Jagger Tot Tod

L'Wren Scott wurde am Dienstag in Los Angeles beerdigt.

L’Wren Scott wurde am Dienstag in Los Angeles beerdigt. Nur einige Familienmitglieder enge Freunde waren bei der Trauerfeier dabei.

Die langjährige Freundin von Mick Jagger wurde am Dienstag im kleinen Kreise beerdigt. In Los Angeles fand die Designerin ihre letzte Ruhestädte. Insgesamt waren nur 60 Trauergäste geladen. Darunter waren neben Mick Jagger auch seine Tochter Jade und seine Enkelkinder Mazie und Zak. Auch die Freundin Nicole Kidman nahm Abschied von L’Wren Scott.

Trauer und Bestürzung

Auf den Tod 49-jährigen reagierten viele Kollegen und Fans mit Trauer und Bestürzung. Besonders Mick Jagger ist bestürzt über den Selbstmord seiner Geliebten. "Ich werde sie niemals vergessen", schrieb Jagger am nach dem Tod seiner langjährigen Freundin auf seiner Internetseite. "Ich habe immer noch große Probleme, zu verstehen, wie meine Geliebte und beste Freundin ihr Leben so tragisch beenden konnte." Jagger war zu der Zeit gerade mit den Rolling Stones auf Tour in Australien, sagte die Konzerte aber ab und kehrte umgehend in die USA zurück.

Warum beging sie Selbstmord?

Scott, die als Model und Designerin gearbeitet hatte, war am Montag tot in ihrer Luxus-Wohnung in einem Appartementhaus im schicken New Yorker Stadtteil Chelsea gefunden worden. Nach Angaben von Gerichtsmedizinern hatte sie sich das Leben genommen. Es gebe keine Anzeichen für ein Fremdverschulden. Scott habe keine Nachricht hinterlassen. Am Morgen soll sie ihrem Assistenten eine SMS geschrieben haben, dass er vorbeikommen solle. Als er das wenig später tat, fand er Scott tot und rief die Polizei.

(dpa/kru)