Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Forrest Gump"-Star

Familiendrama: Michael Jace erschießt Ehefrau

Los Angeles, 21.05.2014
Schauspieler Michael Jace und Ehefrau April

Schauspieler Michael Jace soll seine Frau getötet haben.

Der Darsteller sitzt unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Er soll seine Frau erschossen und daraufhin selbst die Polizei gerufen haben.

Schauspieler Michael Jace, der in der US-Serie "The Shield - Gesetz der Gewalt" ausgerechnet einen sehr gläubigen, homosexuellen Polizisten spielte, ist in Los Angeles unter Mordverdacht festgenommen worden. Wie der Sender CNN berichtete, soll der Schauspieler seine 40-jährige Frau April Jace erschossen haben. Die Ermittler gehen von häuslicher Gewalt aus, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Nach Angaben eines Ermittlers soll der 51-Jährige selbst die Polizei gerufen haben.

Ein Beamter sagte der "Los Angeles Times", dass die Frau am Montagabend (19.05.) in ihrem Haus getötet wurde. Sie hätte kurz zuvor die beiden jungen Söhne des Paares von einem Baseball-Training abgeholt. Jace (51) spielte auch in Serien wie "Law & Order" und "New York Cops - NYPD Blue" mit. Er hatte kleine Rollen in Filmen wie "Forrest Gump", "Boogie Nights" und "Fair Game". Das Paar war neun Jahre verheiratet. (dpa/apr)