Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Missbrauchsvorwürfe

Cosby-Anwalt meldet sich zu Wort

Los Angeles, 21.11.2014
Bill Cosby

Bill Cosbys Anwalt reagiert auf die Missbrauchsvorwürfe gegen seinen Mandanten.

Der Anwalt des US-Komikers Bill Cosby (77) hat die Missbrauchsvorwürfe gegen seinen Mandanten Medienberichten zufolge entschieden zurückgewiesen. 

Der Anwalt des US-Komikers Bill Cosby (77) hat die Missbrauchsvorwürfe gegen seinen Mandanten Medienberichten zufolge entschieden zurückgewiesen. Zuvor hatten mehrere Frauen in den vergangenen Wochen dem Schauspieler sexuellen Missbrauch vorgeworfen - die Taten sollen Jahrzehnte zurückliegen.

US-Medien zitierten am Donnerstag (Ortszeit,) aus einer Stellungnahme von Cosbys Anwalt Marty Singer. Die Vorwürfe seien "völliger Unsinn", hieß es dort laut "People.com" und "The Hollywoodreporter". Die Leute kämen aus dem Nichts mit dieser sinnlosen Geschichte - so etwas passiere im mediengetriebenen Wahnsinn.

Neue Vorwürfe gegen Cosby

Unterdessen erhob eine siebte Frau öffentlich Vorwürfe gegen Cosby. Die «New York Times» berichtete online, dass eine inzwischen 57-Jährige dem US-Sender WPTV ein Interview dazu gegeben habe. Dort habe sie geschildert, dass Cosby ihr 1976 Tabletten gegeben habe und es dann zu einem "sexuellen Übergriff" gekommen sei. Zu diesem Fall äußerte sich Anwalt Singer den Angaben zufolge noch nicht.

Cosby war als Star der früheren TV-Serie "Die Bill Cosby Show" (1984-1992) bekanntgeworden. Zuletzt soll der US-Sender NBC eine geplante TV-Serie mit dem Komiker abgesagt haben.

"Huxtable"-Enkelin Olivia zu den Vorwürfen

Auch die als kleine Olivia (Serien Enkeltochter von Bill Cosby) bekannt gewordene Schauspielerin Raven-Symoné Pearman äußert sich zu den Vorwürfen gegen Bill Cosby und will selbst nichts damit zu tun haben, so schreibt sie auf Facebook. Sie sei damals quasi noch ein Baby gewesen. Niemals habe er sie angefasst, sagt sie gegenüber "TMZ". Anfang der Woche berichtete eine Parodie-Webseite, dass sich Cosby während der TV-Show an ihr vergangen haben soll. Das weist sie nun entschieden zurück.

(aba/dpa)

comments powered by Disqus