Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chris Brown auf Twitter

Rihanna-Ex schockiert mit Ebola-Aussage

Hamburg, 21.10.2014
023-Chris-Brown-Sony

Bad Boy Chris Brown äußert sich auf Twitter ziemlich unbedarft zu Ebola.

"Ich weiß nicht, aber ich denke, diese Ebola-Epidemie ist eine Form der Bevölkerungskontrolle", veröffentlichte der  R&B-Sänger Chris Brown auf seinem Twitter-Konto. 

Ebola ist zurzeit eine der größten Weltsorgen. Diese Infektionskrankheit ist in etwa 25 bis 90 Prozent aller Fälle tödlich. Seit Februar 2014 sind wegen Ebola in Afrika, den USA und Spanien 4.555 Menschen ums Leben gekommen. Auch wenn dies ein heikles Thema ist, muss R&B-Sänger Chris Brown (25) seine unüberlegte Meinung Dazu äußern und impliziert damit, dass die Regierungen das Virus benutzt, um die Leute zu kontrollieren.

Der polemische Tweet

"Ich weiß nicht, aber ich denke, diese Ebola-Epidemie ist eine Form der Bevölkerungskontrolle". Das schrieb der 25-Jährige auf Twitter. Die Nutzer in dem Sozialen Netzwerk reagierten schockiert und zeigten kein Verständnis für solche unfundierten Behauptungen. Nur einen Tag mussten die Fans auf die Antwort des Sängers warten: Er schrieb in anderen Worten, dass er immer sage, was er sagen möchte.

Fehltritte in der Vergangenheit

Chris Brown ist als konfliktauslösender Mensch bekannt und schon wegen mehreren Wutausbrüchen im Gefängnis gewesen. Besonders die Handgreiflichkeiten gegen seine Ex-Freundin Rihanna sorgten in der Vergangenheit für großes Aufsehen.

Lest auch: In voller Länge: Chris Browns neue Single X veröffentlicht

Am 12. September erscheint hierzulande mit "X" das neue Album von Chris Brown - die gleichnamige neue S ...

(mej)

comments powered by Disqus