Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Letzte Ruhe gefunden

Bobbi Kristina neben ihrer Mutter beerdigt

New York , 04.08.2015
Bobby Kristina, Sarg, Beisetzung

Bobbi Kristina Brown wurde am Montag neben ihrer Mutter Whitney Houston auf dem Fairview Cemetery in Westfield beerdigt.

Rund eine Woche nach ihrem Tod wurde Bobbi Kristina Brown neben ihrer Mutter Whitney Houston auf dem Fairview Cemetery in Westfield beerdigt.

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown ist neben ihrer Mutter beigesetzt worden. Gut eine Woche nach ihrem Tod wurde die 22-Jährige am Montag auf dem Fairview Cemetery in Westfield bei New York beerdigt. Die Beisetzung fand im engen Familienkreis statt. Überschattet wurde sie weiter von der Fehde der Familien ihrer Eltern.

Halbes Jahr im Koma gelegen

Bobbi Kristina Brown war vor gut einer Woche nach einem halben Jahr im Koma gestorben. Sie war Ende Januar leblos in einer Badewanne mit dem Gesicht nach unten gefunden worden. Auch ihre Mutter war fast genau drei Jahre zuvor leblos in einer Badewanne gefunden worden und gestorben.

Fehde zwischen beiden Familien bei Totenwache

Die Totenwache am Freitag und die Trauerfeier am Samstag für Bobbi Kristina wurde vom Streit der beiden Familien geprägt. Die Houstons und die Browns gelten als entzweit, seit Bobby Brown und Whitney einen langen Scheidungskrieg führten. Bei der Totenwache warteten die Browns im Auto, bevor die Houstons Abschied von Bobbi Kristina genommen hatten, und gingen erst dann in die Kapelle.

Angeblich Sarg-Foto aufgetaucht

Der jüngste Teil des Streits: Laut "TMZ.com" tauchte ein Foto der Toten in ihrem Sarg auf, offenbar aufgenommen während der Totenwache. Angeblich wurde es für 100.000 Dollar verkauft. Die beiden Familien beschuldigen sich gegenseitig, für den Vertrauensbruch verantwortlich zu sein - genau wie im Februar 2012, als solch ein Bild von der toten Whitney Houston auftauchte.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus