Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Das letzte nackte Covergirl des US-Playboy

Pam Anderson zieht noch mal blank

New York, 04.12.2015
US-Playboy, Pamela Anderson, Cover, Twitter

Das letzte nackte Cover-Girl des US-Playboy: Pamela Anderson

Als letztes nacktes Model wird Pamela Anderson in der US-Ausgabe des Playboy zu sehen sein. Das Cover wurden vom Playboy jetzt gepostet.

Die US-Ausgabe des "Playboy" will künftig keine Nacktbilder mehr bringen. Für das Finale hat sich das Magazin aber noch einmal etwas Besonderes ausgedacht: Pamela Anderson (48) wird das letzte unbekleidete Model des legendären Männermagazins sein, wie "Entertainment Tonight", am Donnerstag berichtete. Das habe die Kanadierin dem Online-Portal exklusiv im Interview verraten. Und: Sie habe die Erlaubnis ihrer Söhne für das Shooting eingeholt. Für Anderson ist es der 14. Auftritt im Blatt.

Von ihren beiden Söhnen habe sie auch erfahren, dass der "Playboy" in den USA künftig auf Nacktbilder verzichte. "Ich dachte: Was? Macht Ihr Witze?", sagte der frühere "Baywatch"-Star. "Aber dann dachte ich, dass das vielleicht ganz gut sei." Denn: "Es ist schwer, mit dem Internet mitzuhalten. Und das Mädchen von nebenan gibt es nicht mehr. Sie hebt heute ihre Bluse und macht ein Selfie. Da ist nicht Geheimnisvolles mehr. Es hat nicht mehr den Charme und die Unschuld, die es einmal gab."

Der US-"Playboy" hatte im Oktober angekündigt, ab März 2016 keine nackten Frauen mehr abdrucken zu wollen. Begründung: Die Zeiten hätten sich geändert. Die deutsche Ausgabe des "Playboy" will allerdings nicht mitmachen und auch weiterhin Nacktbilder drucken.

Inzwischen hat der Playboy auch das Cover der Ausgabe auf seinem Twitter-Account gepostet.