Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kardashian-Nachwuchs

Das Kimye-Baby ist da

New York, 06.12.2015
Collage Kim und Kanye Kind Schwangerschaft

Bevor Kim Kardashian mit ihrer mächtigen Babykugel noch geplatzt wäre, ist am Samstag (05.12) Kim und Kanyes noch namenloser Sohn zur Welt gekommen.

Gefühlte 24350743097 Babybauchfotos später ist am Samstag (05.12) endlich das zweite Kind von Kim Kardashian und Kanye West zur Welt gekommen.

Kim Kardashian und ihr leicht durchgeknallter Göttergatte Kanye West wären natürlich nicht das Social-Media-Pärchen schlechthin, wenn sie nicht auch die Geburt ihres zweiten Kindes möglichst öffentlichkeitswirksam in Szene setzen würden.

Twittern aus dem Kreissaal

Erstaunlicherweise gibt es auch knapp 24 Stunden nach der Geburt des Kimye-Sohns noch kein Bild des Neugeborenen. Über Kardashians Website teilten die beiden lediglich mit, dass das Kind am Samstagmorgen (05.12) in den USA zur Welt gekommen sei. Mutter und Sohn gehe es sehr gut. Da Kim wahrscheinlich auch im Kreissaal ihr Handy nicht aus der Hand legen kann, gab's auf Twitter natürlich direkt nach der Geburt einen kurzen Tweet. "Er ist hier" schrieb das Reality-Sternchen und postete dazu ein Bild, in dem sie und Ehemann Kanye Händchen halten.

Irre Instagram Parade

Nun, da die Schwangerschafts-Show von Kim endlich ein Ende findet, dürfte vielen ein Stein vom Herzen fallen, hatte die 35-Jährige in den vergangenen Monaten doch beinahe täglich Bilder von ihrer ständig größer werdenden Babykugel um die Welt gejagt. Nach der Geburt von Kimyes erster Tochter North West im Juni 2013, dürften die vergangenen neun Monate wohl die am besten dokumentierte Schwangerschaft in der Menschheitsgeschichte sein. Natürlich postete die gute Kim nur wenige Stunden vor der Entbindung noch ein letztes Bild ihres gigantischen Babybauches.

Ready whenever you are lol

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

Das Namenskarussell dreht sich

Von der Öffentlichkeit wohl ebenso sehnsüchtig erwartet, wie ein Bild des Wonneproppens, ist der Name, den der Junge für den Rest seines Lebens zu tragen hat. Seine große Schwester wurde ja bereits mit dem Windrichtungs-Namen "North West" bestraft, weshalb sich auch der neue Nachwuchs im Hause Kardashian auf einiges gefasst machen darf. Kim stellte allerdings schon vor der Geburt klar, dass ihr Sohn nicht den Namen einer weiteren Himmelsrichtung bekommen würde. "Easton" sei zwar in der näheren Auswahl gewesen, was North West aber wohl nicht so prickelnd fand. Genug bescheuerte Namen gibt's aber ja trotzdem noch...

comments powered by Disqus