Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Am dritten Todestag ihrer Mutter

Wird Bobbi Kristina bald sterben?

Atlanta, 11.02.2015
Bobbi Kristina Brown

Whitney Houston starb am 11. Februar 2012. Jetzt kursierten Berichte, wonach genau drei Jahre danach die lebenserhaltenden Geräte der Tochter abgeschaltet werden könnten.

Es kursierten Berichte, dass am Mittwoch (11.02.) ihre lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden könnten. Doch die Familie dementiert dies. 

Die Familie von Bobbi Kristina Brown hat US-Berichte über den angeblich bevorstehenden Tod der Tochter von Whitney Houston zurückgewiesen und kritisiert. "Der Wunsch, erste zu sein, hat das Urteilsvermögen vieler Reporter vernebelt und sie haben auf Sorgfalt verzichtet", hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag (10.02.). Mehrere US-Medien hatten ohne konkrete Quellenangaben gemeldet, die Familie wolle am Mittwoch (11.02.) die lebenserhaltenden Apparate der 21-Jährigen abschalten, also am dritten Todestag von Whitney Houston. 

Klagt die Familie an?

"Diese unwahren Meldungen sind ungeheuerlich, falsch und wir werden uns zu gegebener Zeit damit befassen", schrieb die Familie in ihrem Statement.  Bobbi Kristina war Ende Januar regungslos in einer Badewanne gefunden worden - genau wie drei Jahre zuvor ihre Mutter. Seitdem liegt sie im Koma. Die Umstände des Vorfalls sind noch ungeklärt. "Die Untersuchungen dauern weiter an", sagte ein Polizeisprecher dem TV-Sender Fox 5 Atlanta. "Wir können noch nicht sagen, ob sie zu einer Anklage führen oder nicht".

Tod der Mutter nicht überwunden

Mega-Star Whitney Houston starb im Alter von nur 48 Jahren in einem Hotelzimmer in Beverly Hills.  Houston litt seit vielen Jahren unter den Folgen von Rauschgift- und Alkoholmissbrauch und hätte in eine Entzugsklinik gebracht werden müssen. Seit dem Tod ihrer Mutter hat Bobbi Kristina für Skandale und Probleme besorgt, doch so ein tragisches Ende hätte keiner erwartet. Wir wollen mit allen Fans zusammen für ihre Gesundheit weiter beten und wünschen Freunden und Familie alles Gute. 

Lest auch: Soul-Diva: Das große Quiz um Whitney Houston

"I Will Always Love You" war ihr größter Song. Was wisst Ihr noch über die Sängerin, die so mit ihrer S ...

(dpa/mej)

comments powered by Disqus