Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kim Kardashian

Popo-Selfie im Leoparden-Tanga

Los Angeles, 27.02.2015
Kim Kardashian

Kim Kardashian zeigt ihren weltberühmten Popo als Dank für 27 Millionen Follower.

Kim Kardashian hat bei Instagram kürzlich ihre 27 Millionen Follower geknackt. Und was gibt es als Dank für ihre Fans? Natürlich – Ein Popo-Selfie.

Dass Kim Kardashian gerne ihre Rückseite zeigt, das ist ja spätestens nach ihrer #breaktheinternet-Kampagne mit dem Paper Magazine bekannt. Wahrscheinlich ist ihr Po sogar berühmter als der Reality-TV-Star selbst. Jetzt erreichte sie mit ihren vielen Selfies und Popo-Fotos auf Instagram sogar 27 Millionen Follower. Und was gibt es dafür als Dank an ihre Fans? Klar – ein Popo-Foto.

Popo-Selfie für die Fans

Am Mittwoch präsentierte die 34-Jährige wie gewohnt ihre begehrte Rückseite, dieses Mal in einem Leoparden-Tanga mit roter Spitze. Und das Bild schlug ein: Innerhalb eines Tages wurde es 60.000 Mal kommentiert. Kim Kardashian weiß eben ganz genau, wie man sich ins Gespräch bringt. "27 Millionen!!!!! Vielen Dank!!!!! Ich liebe Euch alle!!!!!!" kommentiert sie unter dem Foto.

Kims Busen-Beauftragte

Neben ihrer Rückseite scheint ihr aber auch die Vorderseite sehr wichtig zu sein. So wichtig, dass sie seit Kurzem eine eigene Busen-Beauftragte hat. Wie ein Insider gegenüber der "Sun" bestätigt haben soll, ist Kims Make-Up-Artist Jessica Mirdita dafür verantwortlich, ihre Brüste mit Bräunungspulver immer ins rechte Licht zu rücken. Manchmal muss neben dem Riesenpo eben auch das Dekolleté Anerkennung bekommen. 

Lest auch: Kim Kardashians Stiefvater: Bruce Jenner in tödlichen Unfall verwickelt

Am Samstagnachmittag (Ortszeit) wurde Bruce Jenner am Pacific Coast Highway in Malibu in einen tödlichen Unfall v ...

(asc)

comments powered by Disqus