Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Charlie Sheen

Pöbelei gegen Kim Kardashians Monster-Po

Los Angeles, 07.01.2015
Kim Kardashian Charlie Sheen

Charlie Sheen beleidigte auf Twitter Kim Kardashians Riesenpo. 

Am Dienstagmorgen (06.01.) beleidigte Charlie Sheen Kim Kardashian heftig bei Twitter, bezeichnete ihren weltbekannten Po als wabbeligen Sack. 

Charlie Sheen, wie er leibt und lebt: Pöbeln, beleidigen, provozieren. Auch am Dienstag (06.01) war Charlie wieder voll in seinem Element und beleidigte Reality-Soap-Star Kim Kardashian auf Twitter, wie das Portal "TMZ" berichtete. Sie könne sich freuen, dass sich überhaupt irgendjemand für ihren ekligen, wabbeligen Sack interessiere, den sie Hintern nennt.

Charlie habe von einem Freund erfahren, dass Kim einem kleinen sechsjährigen Mädchen ein Autogramm verweigert hat. Die 34-Jährige sei ihr großes Idol und sie würde nun jeden Abend über die Abfuhr von Kim weinen. "Die Öffentlichkeit liebt dich. Gib ihnen etwas zurück oder fi** dich."

Mitleid mit Ehemann Kanye

Anders als bei Kim scheint Charlie aber Sympathien für ihren Ehemann Kanye West zu haben. "Tut mir leid für deinen Mann, er ist sicher ein toller Kerl, ich hoffe, er bekommt irgendwann sein Augenlicht zurück". Unterzeichnet ist der Tweet lediglich mit "c.".

Kurze Zeit später scheint Charlie seine unangebrachten Posts direkt zu bereuen und löscht sie. Er habe diese Beiträge bereits vor einem Monat geschrieben, habe sie aber nie posten wollen. Trotz allem stehe er aber weiterhin zu seinen Worten, schreibt "TMZ" weiter.

Pöbelei die Zweite

Nach den ersten heftigen Beleidigungen scheint Charlie aber immer noch nicht genug zu haben und legt noch einen drauf: "Null Dankbarkeit, null Wahrnehmung, null Talent. Sie ist eine Pocke auf dem Gesicht der Unterhaltungsindustrie".

Entschuldigung bei Kim

Mittlerweile sind alle beleidigenden Tweet von seinem Account gelöscht. Nur wenige Stunden später, am Dienstagnachmittag, entschuldigte er sich sogar via Twitter bei Kim. "Liebe Kim, es war mein Fehler. Ich schäme mich für meine Worte. Ich habe mich nur über irgendwelchen Mist geärgert, der gar nichts mit dir zu tun hat. Ich habe nur etwas gehört, was mich genervt hat. Ich hab irgendeinen Müll geschrieben, den du nicht verdienst. Ich bin genauso oft ein Idiot, wie ich ein Genie bin. In diesem Fall war ich eindeutig Ersteres. xox c".

Lest auch: Kim Kardashian: Peinliche Outfits der Reality-Queen

Kim Kardashian zeigt gerne, was sie hat - und dabei nimmt sie keine Rücksicht auf Verluste. D ...

(asc)

comments powered by Disqus