Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ihr erstes Mal

Nicole Scherzingers peinliche U-Bahn-Show

London, 26.01.2015
Nicole Scherzinger räkelt sich in U-Bahn Instagram

Wie man sich in einer U-Bahn richtig verhält, muss Nicole Scherzinger noch üben.

Es gibt Premieren, da kann man stolz drauf sein - andere sind einfach nur zum Fremdschämen. Nicole Scherzinger macht ihre U-Bahn-Premiere zur peinlichen Showeinlage.

Ja Nicole, wir wissen, dass du ein Megastar bist, der sich üblicherweise von einem Chauffeur von A nach B fahren lässt und sich nicht unter das normale Volk mischen muss. Was für ein Highlight also, dass du dich getraut hast, die Londoner Sozialraupe - auch Tube genannt - zu benutzen. Da kannst du wirklich stolz auf dich sein!

Peinliche Show bei Instagram

Der US-Megastar hat sich bei einem Besuch in der britischen Hauptstadt doch tatsächlich in das Londoner U-Bahnsystem gewagt und ging sogar so weit in einen Zug einzusteigen und dann auch noch damit zu fahren! Was tagtäglich Millionen von Menschen machen, war für die amerikanische Sängerin allerdings Grund genug aus ihrer Fahrt eine lächerliche Show bei Instagram zu machen - es war ja auch schließlich ihre erste Fahrt in der U-Bahn. Ganz stolz postete sie auf ihrem Profil mehrere Bilder von ihrer Jungfernfahrt durch Londons Untergrund mit dem Hashtag "First Time".

Incognito unterwegs

Mit dicker Sonnenbrille und tief ins Gesicht hängendem Hut traute sich die 36-Jährige unter die Normalos, um auch auf keinen Fall erkannt zu werden. Es wäre wahrscheinlich auch zu tragisch gewesen, wenn sie ein Fan bei dieser stinknormalen Tätigkeit erwischt hätte. Da Nicole allerdings noch nie mit einer U-Bahn gefahren ist, war der Superstars auch noch nicht so wirklich mit den Verhaltensregeln in einem öffentlichen Verkehrsmittel vertraut. Statt die Füße auf dem Boden zu lassen, musste sich die Amerikanerin natürlich mit ihren Füßen an einer der Haltestangen räkeln - ist ja auch viel bequemer so.

Vielleicht dürfen wir das nächste Mal ja auch dabei sein, wenn Frau Scherzinger das erste Mal mit dem Bus fährt, am Kiosk einkauft oder eine öffentliche Toilette besucht ...

(san)

comments powered by Disqus