Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sind Männer immer fruchtbar?

Jeff Goldblum: Mit 62 nochmal Vater

Los Angeles, 08.07.2015
Jeff Goldblum, Sohn Charlie Ocean und Frau Emilie Livingston

Jeff Goldblum ist mit 62 Vater geworden.

Der Hollywood-Star Jeff Goldblum ist mit 62 Jahren Vater geworden. Es ist ein Junge!

Charlie Ocean Goldblum sei am 4. Juli zur Welt gekommen, schrieb der Schauspieler am Dienstag auf seiner  Facebookseite. Dazu stellte er ein Bild von sich und seiner 30 Jahre jüngeren Frau Emilie Livingston, die das Baby im Arm hält.

Das Paar hatte im November geheiratet. Für Goldblum, der mit Filmen wie "Jurassic Park" und "Independence Day" bekannt geworden war, ist es die dritte Ehe. Er war in den 80er Jahren mit der Schauspielerin Patricia Gaul, seinem Co-Star aus "Silverado", verheiratet. Seine zweite Ehe mit Kollegin Geena Davis dauerte von 1987 bis 1990. 

Spätes Vaterglück - Sind Männer immer fruchtbar?

Auch Billy Joel ist im April mit 65 nochmal Vater geworden. Immer mehr Männer, aber auch Promis entdecken das späte Vaterglück für sich, oftmals weil sie jetzt mehr Zeit für den Nachwuchs haben. Aber wie lang tickt eigentlich die biologische Uhr bei Männern? In Indien ist ein Mann mit 90 noch Vater geworden. What? Aber das ist eine extreme Ausnahme. Aber auch für Männer ist die Fruchtbarkeit nicht endlich. Nicht nur das Alter der Frauen und die Anzahl der Eizellen kann Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch sein. Auch die Potenz und Spermienqualität von Männern lässt mit steigendem Alter nach. Das belegte zuletzt eine Studie aus Frankreich. Schon bei Männern über 35 Jahren war die Erfolgsquote deutlich geringer. Und auch vererbte Krankheiten können durch Männer verursacht werden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass mit höherem Alter, gerade wenn die 40 überschritten ist, auch die DNA-Qualität der Spermien nachlässt.

Zugegeben: bei Frauen sieht es kritischer mit den fruchtbaren Jahren aus. Die sind bei Frauen enger begrenzt als bei Männern. Frauen sind am fruchtbarsten im Alter zwischen 20 und 24 Jahren - je älter Frauen werden, desto mehr sinkt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, während die Wahrscheinlichkeit einer Unfruchtbarkeit ansteigt. Aber aufgrund von Ausbildung und Karriere bekommen die wenigsten in diesem Zeitraum Kinder. Hintergrund: Je älter Frauen werden, desto weniger lebensfähige Eizellen sind übrig. Die werden schon mit der eigenen Geburt in der Anzahl festgelegt. Im Falle einer früh eintretenden Menopause sind die Eizellen früher als üblich verbraucht.

(aba)

comments powered by Disqus