Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nur männliche Embryonen

Keine Zufälle bei Kim Kardashian und Kanye West

Los Angeles, 25.06.2015
Kanye West, Kim Kardashian

Kim und Kanye überlassen nichts dem Zufall, wenn es um einen "Erben" geht. 

Laut einem US-Magazin hat sich Kim Kardashian nur männliche Embryonen einsetzen lassen, um einen Sohn zu bekommen. 

Etwas dem Zufall überlassen? Das kommt wohl nicht für Kim Kardashian und Ehemann Kanye West in Frage. Wie bereits bekannt, erwartet die Selbstdarstellerin einen Jungen, nachdem 2013 Tochter North West zur Welt kam. Doch wer denkt, die erfreuliche Nachricht über den männlichen Zuwachs im Hause Kardashian-West sei ein Zufall, der irrt.

Nur männliche Embryonen

Durch gezielte Einpflanzung rein männlicher Embryonen soll das ungewöhnliche Paar nun den Wunsch nach einem Sohn "erzwungen" haben. Grund für die angeblich künstliche Befruchtung war der erfolglose Versuch, es auf natürliche Weise zu schaffen.
Ausschlaggebend für diesen ungewöhnlichen Schritt soll Kanye Wests Sehnsucht nach einem Jungen - oder wie er es formuliert "Erben" - gewesen sein. Er liebe "Nori" über alles, wolle seine Welt jedoch durch die Geburt eines Sohnes perfektionieren.
Eine Quelle erzählt dem US-Magazin "UsWeekly", dass Kim jedoch nicht abgeneigt von der Idee gewesen sei, da sie sich schon immer zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen, gewünscht habe. 

(pgo)

comments powered by Disqus