Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Winnetou-Schauspieler

Pierre Brice mit 86 Jahren gestorben

Paris, 06.06.2015
Pierre Brice, Winntetou, Tod

Pierre Brice ist am Samstag (06.06) in Paris verstorben.

Der französische Schauspieler und "Winnetou"-Darsteller ist am Samstag (06.06) in einem Krankenhaus in der nähe von Paris gestorben.

Die Meldung über den Tod des französischen Schauspielers teilen das Management und der Anwalt des 86-Jährigen offiziell mit. Pierre Brice soll in dem Krankenhaus am frühen Samstagmorgen (06.06) in den Armen seiner Frau Hella an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben sein. Am Freitag (05.06) soll er mit hohem Fieber in das Krankenhaus gebracht worden sein.

Berühmt bei Generationen

Berühmt wurde Brice in Deutschland vor allem als "Winnetou". Der Romanheld von Karl May war die Rolle seines Lebens und ein Begriff für beinahe jeden Deutschen. In den 60er Jahren spielte er ihn insgesamt elf Mal. Seinen ersten Auftritt hatte der in Brest geborene Schauspieler 1962 im "Schatz im Silbersee". Sein Filmtod löste 1965 eine Protestwelle aus, daraufhin durfte der Indianer für kurze Zeit wieder auferstehen. Die Filmreihe endete 1968. Aber auch auf der Bühne trat er für die Sache der Indianer ein. In seinem Geburtsland Frankreich war Brice dagegen kaum bekannt.

Mehr als nur Winnetou

In seiner Autobiografie schrieb er: "Winnetou war ein wichtiger Teil meines Lebens und ich habe ihm viel zu verdanken. Doch neben Winnetou haben noch viele andere Menschen und Situationen eine wichtige und prägende Rolle in meinem Leben gespielt." So stand Brice auch in vielen weiteren Filmen und Serien vor der Kamera, spielte an diversen Theatern und nahm als Sänger sogar mehrere Platten auf. 

Rolle seines Lebens

Pierre Brice, der eigentlich Pierre Louis Baron de Bris hieß, hat auch privat die Ideale und Werte wie Freiheit, Menschenwürde und Toleranz seiner legendären Filmfigur vertreten. Das sei auch der Grund dafür gewesen, dass er fast 40 Jahre die berühmte Indianerfigur gespielt habe, sagte er einmal.

Glücklicher Lebensabend

Zuletzt wohnte Brice zusammen mit seiner Frau Hella glücklich und zurückgezogen im bayrischen Garmisch-Partenkirchen. Rückblickend sagte er einmal in einem Interview: "Er habe nie bereut, sein Leben Winnetou gewidmet zu haben." 

(dpa/san)

comments powered by Disqus