Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Betrunken, müde, bekifft

Disney's Prinzessinnen und Prinzen mal anders

Hamburg, 29.10.2015

Disney's Prinzessinnen und Prinzen hätten es im wahren Leben wohl auch nicht so leicht. Ein Künstler hat die beliebtesten Disney-Figuren mal neu interpretiert. 

Wir verschlafen, trinken mal ein wenig zu viel oder haben vielleicht auch schon das ein oder andere Mal eine durchzechte Nacht erlebt. Perfekt ist also niemand, außer Disney's Prinzessinnen und Prinzen. Doch wie sähe ihr Leben aus, wenn sie in der realen Welt leben würden?

Reales Leben für Disney-Figuren

Disney ist ein beliebtes Ziel für kreative Neuinterpretationen, weshalb sich mehrere Künstler schon an die beliebten Figuren gewagt haben. Unter anderem zeigte ein Illustrator, wie die Prinzessinnen und Prinzen von Disney im wahren Leben aussehen würden. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Doch bei all der Perfektion interessiert und natürlich eines: Wie würden sie in der realen Welt klarkommen? 

Dass im realen Leben nicht alles Disney ist und auch für die Prinzessinnen und Prinzen wäre, konnte man sich wohl schon vorher denken. Absurd wird es erst, wenn die Disney-Charaktere als alles andere als perfekt dargestellt werden. Das hat nämlich José Rodolfo Loaiza Ontiveros gewagt. Alle eingestampften Disney-Fans sollten sich jetzt die Augen zuhalten...

comments powered by Disqus