Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Und hoch, und runter, und...

Shia LaBeouf fährt 24 Stunden lang Aufzug

Oxford, 20.02.2016
Shia LaBeouf fährt Aufzug

Shia La Beouf fährt Aufzug und Tausende Menschen stehen Schlange.

Das Warum muss man wahrscheinlich gar nicht erst hinterfragen. Im englischen Oxford ist Schauspieler Shia LaBeouf einen Tag lang nur Aufzug gefahren.

Ja, jeder älter Schauspieler Shia LaBeouf wird,desto weniger Tassen scheinen im Oberstübchen an Ort und Stelle zu stehen. Nachdem sich der 29-Jährige bereits all seine Filme in einem New Yorker Kino angeschaut hat und sich dabei filmen ließ, gibt's jetzt das nächste fragwürdige "Kunstprojekt" des Transformers-Stars. Bei #Elevate fuhr der Amerikaner einen ganzen Tag lang im Aufzug der englischen Oxford-Universität hoch und runter, und hoch und runter, und hoch ...

Einen Tag und eine Nacht im Aufzug

Für LaBeouf ist das Kunst, für den Rest der Menschheit wahrscheinlich einfach nur bekloppt. Anlässlich eines Vortrags, den der Schauspieler vor den Studenten halten sollte, stellte er sich von Freitag (19.02) 9 Uhr, bis Samstag (20.02) 9 Uhr in den Aufzug der Universität, um sich dort mit den Studenten auszutauschen. Unterbrochen wurde die Fahrt nur von Klogängen und dem erwähnten Vortrag.

Alles im Youtube-Livestream

Selbstverständlich gab es auch dieses Mal einen Livestream bei Youtube. Sonderlich viel zu sehen, gab's allerdings nicht. Meist glotzt man in dem Stream auf eine verschlossene Fahrstuhltür, hinter der man undeutliches Gemurmel vernimmt. Zwischendurch öffnet sich das Sesam kurz und man einen ganz kurzen Blick auf Shia und seine Fahrgäste erhaschen. Spannend.

Tausende in der Warteschlange

Wie örtliche Medien berichten, soll sich während des Projekts eine Schlange aus Tausenden von Fans, Studenten und anderen Interessierten gebildet haben, die unbedingt zu dem Hollywood-Mimen in den Aufzug steigen wollten. Von stundenlangen Wartezeiten ist deshalb die Rede. Während der 24-Stunden-Aufzugfahrt soll Shia übrigens auch die Hand ausgerutscht sein. Ein Student habe ihn gebeten, ihm im Aufzug eine Ohrfeige zu verpassen, da er selbst Künstler sei, so "Contactmusic.com". Nach einigem Zögern soll Shia dem Künstler dann tatsächlich ins Gesicht geschlagen haben. Zu sehen ist das im Video leider nicht, hören kann man den Schlag allerdings ziemlich deutlich. 

Lest auch: Pöbelei im Theater: Shia LaBeouf verhaftet

Transformers-Star Shia LaBeouf wurde aus ein Theater-Aufführung geschmissen und musste die Nacht auf der Polizeiw ...

comments powered by Disqus