Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zehnjähriges Mädchen

Sie ist das schönste Mädchen der Welt

Los Angeles, 08.02.2016
Kristina Pimenova, Kindermodel

Kristina Pimenova hat mit ihren gerade einmal zehn Jahren jetzt ihren ersten Modelvertrag bekommen.

Mit gerade einmal 10 Jahren modelt Kristina Pimenova schon für Marken wie Armani oder Dolce & Gabbana. Nun hat sie auch ihren ersten Modelvertrag bekommen. 

Kristina Pimenova is als "schönstes Mädchen der Welt" bekannt. Die Russin ist gerade einmal zehn Jahre alt und modelt schon für Armani, Dolce & Gabbana und war auch schon das Cover-Gesicht der Vogue. Seit sie drei Jahre alt ist modelt sie und stand mit vier Jahren das erste Mal auf dem Catwalk. Jetzt hat das Mädchen auch offiziell seinen ersten richtigen Modelvertrag bekommen: Und zwar bei LA Models und New York Models. Dafür zieht sie jetzt mit ihrer Mutter nach Los Angeles. 

Auf ihrem Instagram-Account hat sie bereits mehr als eine Million, auf Facebook sogar knapp vier Millionen Follower. Beide Accounts werden aber von ihrer Mutter geführt. 

Schattenseiten

So schön das Ganze auch scheint, das Leben als Kindermodel hat auch seine Schattenseiten. Obwohl Kristina erst 10 Jahre alt ist, werden des Öfteren anzügliche Kommentare zu ihren Fotos auf Facebook oder Instagram geschrieben. Viele werfen Kristinas Mutter daher vor, sie würde ihre Tochter für Aufmerksamkeit mit Absicht erotisch darstellen. Die Vorwürfe dementiert sie aber. Wer in den Fotos etwas erotisches sehen würde, wäre pädophil und müsse dringend zum Arzt gehen, findet sie.

Ob es für ein Kind wirklich das Richtige ist, im harten Modelgeschäft zu arbeiten bleibt fraglich. Dennoch scheint Kristina ihre Sache sehr gut zu machen. 

Kristina is now represented by @lamodels and @newyorkmodels ❤️

Ein von Kristina Pimenova (@kristinapimenova2005) gepostetes Foto am

comments powered by Disqus