Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Christina Grimmie ist tot

US-Sängerin kaltblütig bei Autogrammstunde erschossen

Orlando, 12.06.2016
Christina Grimmie

Ein 27-Jähriger hat US-Sängerin Christina Grimmie nach einem Konzert erschossen. Warum musste die 22-Jährige so früh von uns gehen?

"The Voice"-Kandidatin Christina Grimmie ist tot. Ihr Mörder erschoss sie nach einem Konzert, während einer Autogrammstunde.

Was für ein Schock! Als die 22-jährige Christina Grimmie nach ihrem Konzert in Orlando fleißig Autogramme schreibt, wird sie kaltblütig erschossen. Ihr Mörder? Ein 27-Jähriger aus dem rund zwei Autostunden entfernten St. Petersburg. Er soll gezielt zu dem Konzert der "The Voice"-Kandidatin und YouTube-Stars gereist sein, um die 22-Jährige zu töten. Mit zwei Schusswaffen, mehrere Magazine und ein Jagdmesser bewaffnet lauerte er Christina nach dem Konzert auf. Nach dem Angriff wurde er von Grimmies Bruder Marcus zu Boden gerungen und erschoss sich dann selbst. Die Polizei forscht derzeit nach einem Motiv des geistig verwirrten Täters.

Familie des Täters meldet sich zu Wort

Die Familie des 27-Jährigen hängte einen Zettel an die Tür ihres Hauses in St. Petersburg, wie US-Medien berichteten. Darauf war zu lesen: "Tiefstes Beileid der Familie, den Freunden und Fans der sehr talentierten, geliebten Christina Grimmie. Keine weiteren Kommentare." Pop-Experten sahen in Grimmie ein großes Talent. Sie wurde 2014 als Finalistin im NBC-Wettbewerb The Voice einem breiteren Publikum bekannt, schaffte es auf den dritten Platz und wurde danach immer populärer. Grimmies YouTube-Fangemeinde wuchs auf drei Millionen Menschen an. Ihr Coversong "Just A Dream" mit dem Sänger Sam Tsui wurde auf YouTube weit über 100 Millionen Mal geklickt.

Stars trauern um Christina Grimmie

Viele von ihnen äußerten am Wochenende Entsetzen und Trauer. Tsui postete: "Ich habe keine Worte für diesen Verlust, nur Musik" und veröffentlichte einen Abschiedssong. Auch Superstar Selena Gomez ist über den Mord an ihrer langjährigen Freundin am Boden zerstört. "Ich habe ein absolut gebrochenes Herz. Ich vermisse dich, Christina", schriebSelena Gomez am Samstag auf ihrer Twitter-Seite. Warum musste die Sängerin nur so früh von uns gehen?

(jmü)

comments powered by Disqus