Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Terminator auf Safari

Arnold Schwarzenegger von Elefant angegriffen

Arnold Schwarzenegger

Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger erlebte eine kritische Situation. Auf einer Safari wurde sein Jeep von einem Elefanten angegriffen.

Auf einer Safari in Südafrika sah sich der Terminator einer kritischen Situation ausgesetzt. Ein neugieriger Elefant näherte sich dem Auto. Kurze Zeit später entfernt er sich wieder von dem Jeep. "Geht der jetzt wegen des Motorengeräusches weg?", fragte eine Frau, die auch im Geländewagen saß. "Nein, der greift uns jetzt an", antwortete Schwarzenegger. Und er traf damit den Nagel auf den Kopf. Kurz darauf rannte der Dickhäuter auf das Auto zu. Der Tour-Guide ruft noch:“Nein, nein, nein!“ und drückte dann aufs Gas, doch der Elefant nahm die Verfolgung auf.

Vor Angst in die Hose gemacht

"Diese Safari-Begegnung hätte ich nicht besser für ein Drehbuch schreiben können“, schrieb Schwarzenegger auf Instagram unter das Video. „Ich bewundere diese wunderschönen, starken Tiere, obwohl einige von uns nach diesem Erlebnis die Hosen wechseln mussten."

Engagiert im Tierschutz

Arnold Schwarzenegger setzt sich schon sehr lange für die Rettung von Elefanten ein. "Wir müssen aufhören sie zu töten – schießt ein Foto, aber keine Kugel", schrieb er weiter. "Würdet ihr lieber diese Kreaturen erleben oder ein Stück Elfenbein in der Hand halten? Genau, dachte ich mir doch!"

Er wirkte außerdem auch im „96 Elephants“-Video mit. Das ist eine Kampagne des Tierschutzvereins „"he Wildlife Conversation Society". Schwarzenegger ruft dazu auf, gegen Wilderer vorzugehen und die Tiere zu schützen. In Afrika werden immer noch mehr als 30.000 Elefanten im Jahr aufgrund ihres Elfenbeins erschossen. 

comments powered by Disqus