Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Überfall

Kim Kardashian: Auch diese Promis wurden schon überfallen

Kim Kardashian

Am Sonntag wurde Kim Kardashian in einem Luxus-Appartement in Paris überfallen und ausgeraubt. Dieses Schicksal ereilte auch schon andere Prominente. 

Kim Kardashian wurde in der Nacht zu Montag Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter sollen Schmuck im Wert von rund zehn Millionen Euro erbeutet haben. Nachts um 2:30 Uhr verschafften sich die Gangster Zutritt zu der Nobel-Residenz "L’hotel de Pourtalés", in dem Kim wohnte. Sie waren als Polizisten verkleidet und bewaffnet. Um zu ihrem Appartement zu kommen, zwangen sie den Nachtportier, sie dorthin zu bringen.

Gefesselt und geknebelt

Laut "TMZ" legten die Einbrecher ihr Handschellen an, als Kim weinte und flehte, klebten sie ihr den Mund zu und legten sie in die Badewanne. Sie soll gefleht und den Männern gesagt haben, sie hätte zwei Kinder, die ihre Mutter bräuchten. Kurz zuvor hatte sie schon Schritte auf der Treppe gehört. Durch eine Glastür habe sie zwei Männer gesehen, sie griff zu ihrem Handy und wollte ihren Bodyguard anrufen, als die Gangster ihr das Handy abnahmen.

Einbrecher sprachen nur Französisch

Der Polizei hatte sie gesagt, dass die Einbrecher nur Französisch sprachen und immer wieder nach ihrem Ring fragten, der rund vier Millionen Euro wert ist. Diesen hatte sie von ihrem Ehemann Kanye West geschenkt bekommen und zuvor in sozialen Netzwerken präsentiert. Der gab zu diesem Zeitpunkt ein Konzert in New York, das er abgebrochen hat, als er von dem Überfall erfuhr.

Kim war nicht allein

Das Appartement, in dem Kim wohnte, ist zweistöckig. Ihre Freundin Simone schlief in der unteren Etage. Als sie die Schreie von Kim hörte, schloss sie sich im Bad ein und rief Kims Bodyguard Pascal Douvier und die Polizei an. Douvier traf nur zwei Minuten nach dem Überfall an dem Appartement ein. Da waren die Einbrecher mit ihrer zehn Millionen-Beute aber schon über alle Berge. Sie sollen mir Fahrrädern geflüchtet sein.  

Stecken die "Pink Panther" dahinter?

Die britische "Daily Mail" berichtet, der Überfall würde die Handschrift der "Pink-Panther"-Gang tragen. Diese soll etwa 200 Kriminelle umfassen und seit 1984 aktiv sein. Die Gruppe ist bekannt dafür, auf Gewalt zu verzichten und sehr präzise vorzugehen. Neuste Medienberichte vermuten, dass ein ehemaliger Bodyguard Kardashians involviert gewesen sein könnte.

Kim Kardashian ist allerdings nicht die einzige Prominente, die schon überfallen worden ist.

Auch diese Promis wurden schon ausgeraubt

  • "Bling Ring" in Hollywood

    Kim Kardashian ist nicht die erste, die Kriminellen zum Opfer fällt und ausgeraubt wird. In Hollywood haben Teenager 2008 und 2009 mehrere Promi-Villen ausgeraubt. Um sie auszukundschaften, brauchten sie nicht mal große Überwachungsaktionen starten, sie spionierten die Prominenten einfach über die sozialen Netzwerke aus. Sie waren auf Designerkleider und Schmuck aus. Unter ihren Opfern befanden sich unter anderem Paris Hilton, Lindsay Lohan, Orlando Bloom, Megan Fox, Brian Austin Green und Ashley Tisdale. Zutritt verschafften sie sich durch schlecht gesicherte Fenster und Türen, einmal sogar durch eine Hundeklappe. Dieser Raubzug wurde 2013 von Sofia Coppola verfilmt und in die Kinos gebracht. 

  • Einbruch bei Kris Jenner

    Auch Kim Kardashians Mutter, Kris Jenner, wurde Opfer eines Einbruchs. Im vergangenen Dezember verschaffte sich ein Stalker Zutritt zu ihrem Haus und schaffte es, sich an den Security-Mitarbeiten vorbei zu schleichen, bis er plötzlich vor Jenner in ihrem Büro stand. Sie verständigte sofort die Polizei und entließ ihr komplettes Sicherheitspersonal. 

  • Überfall auf US-Schwimmer bei Olympia

    Bei einem angeblichen Raubüberfall in Rio bei den Olympischen Spielen 2016 haben die US-Schwimmer um Star Ryan Lochte für Furore gesorgt. Angeblich seien sie von Kriminellen in Polizeiuniform auf dem Heimweg einer Party überfallen worden. Nach ihren Angaben hätten sie den Club um vier Uhr verlassen, Aufnahmen einer Kamera zeigten aber, dass es 5:50 Uhr gewesen ist. Im Nachhinein kam raus, dass sie Konsequenzen vom US-Sportverband befürchteten, weil sie betrunken waren. Darum haben sie sich den Überfall ausgedacht. 

  • Charlie Hunnam schlägt Einbrecher in die Flucht

    Opfer eines echten Überfalls wurde hingegen Charlie Hunnman. Der Schauspieler, der aus Game of Thrones bekannt ist, beobachtete, wie sich ein Einbrecher Zugang zu seinem Haus verschaffen wollte. Er holte kurzerhand seinen Baseballschläger, um dem Einbrecher gegenüberzutreten und ihn zu stellen. Hier erzählt er die – im Nachhinein – sehr lustige Geschichte.

  • Naomi Campbell überfallen und ausgeraubt

    Auch Supermodel Naomi Campbell verbindet mit Paris einen Überfall auf sich. 2013 wurde sie, während sie auf ein Taxi wartete, von Dieben angegriffen und zu Boden gerissen. Dabei riss sie sich ein Band in ihrem Bein. Abgesehen hatten es die Diebe wahrscheinlich auf den Diamantschmuck, den Campbell trug. 

  • Rita Ora und ihre Schwester im Schlaf beraubt

    Popstar Rita Ora wurde im Juni 2015 in ihrem Haus beraubt. Zwei Männer verschafften sich Zutritt zu ihrem Londoner Haus und stahlen Designerware und Elektrogeräte, wie iPhones, Apple Computer und Handtaschen. Während des Einbruchs schliefen Rita Ora und ihre Schwester im Nebenzimmer. 

  • Kate Moss wurden Kunstwerke geklaut

    Vor sechs Jahren musste auch Kate Moss einen Einbruch überstehen. Ein Unbekannter entwendete drei wertvolle Gemälde aus der Villa des Models, darunter ein Kunstwerk des Street-Art-Künstlers Banksy. Auch Moss, ihr damaliger Ehemann Jamie Hince und ihre Mutter Linda befanden sich zu dem Zeitpunkt im Haus, bemerkten allerdings nichts. 

  • Überfall auf Misha Collins

    Im August 2015 wurde Misha Collins nach einem Restaurantbesuch überfallen und zusammengeschlagen. Er hat nach eigener Aussage aber nur ein paar Kratzer davongetragen. Bekannt ist Collins aus der Serie "Supernatural", in der er die Rolle des Engels Castiel spielt. 

  • Hilary Swank im Taxi überfallen

    Paris meint es nicht immer nur gut mit den Stars. Auch Hilary Swank wurde in der Stadt der Liebe im Januar 2013 Opfer eines Raubüberfalls. Der Vorfall ereignete sich während eines Staus in einem Taxi. Die Diebe schlugen die Fensterscheiben ein und entrissen der Schauspielerin ihre Designerhandtasche. Bekannt ist Hilary Swank unter anderem aus dem Film "Million Dollar Baby". 

comments powered by Disqus