Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Produzent weist Vorwürfe zurück

Sexuelle Übergriffe: Salma Hayek beschuldigt Weinstein

New York, 14.12.2017
Salma Hayek

Salma Hayek wirft Harvey Weinstein vor, er habe sie zu sexuellen Handlungen drängen wollen.

Hayek hatte erklärt, dass Weinstein auch ihr "Monster" gewesen sei und sie zu dutzenden sexuellen Handlungen habe zwingen wollen. Weinstein dementiert.

Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (65) hat Anschuldigungen der mexikanischen Schauspielerin Salma Hayek (51) zurückgewiesen, er habe sie zu sexuellen Handlungen aufgefordert und bedrängt. "Alle sexuellen Vorwürfe von Salma sind nicht korrekt und wurden von anderen, die Zeugen der Ereignisse waren, anders wahrgenommen", teilte ein Sprecher Weinsteins am Donnerstag (14.12.) dem "People"-Magazin mit. 

Hayek hatte in der "New York Times" erklärt, dass Weinstein auch ihr "Monster" gewesen sei und sie zu dutzenden sexuellen Handlungen habe zwingen wollen. Auf ihre Ablehnung habe er mit Wut und Androhung von Gewalt reagiert. Einmal habe er sogar gedroht, sie umzubringen.  Weinstein gab in seinem Statement an, sich in dem Zusammenhang einmal an ein "rüpelhaftes Verhalten" erinnern zu können. Das habe sich aber auf den gemeinsamen Film "Frida" (2002) bezogen, mit dessen Schnitt er unzufrieden gewesen sei. 

Dem 65-Jährigen werden in zahlreichen Fällen sexuelle Übergriffe bishin zu Vergewaltigung vorwerfen. Er ist inzwischen von seiner Firma entlassen worden, hat Fehlverhalten zugegeben, weist aber die Vergewaltigungsvorwürfe zurück.

Lest auch: Aktion gegen Sexismus: Sexuell belästigte Frauen von "Time" zu Personen des Jahres gekürt

Die #MeToo-Bewegung im Netz löste eine große Bewegung gegen Sexismus aus. Dies wurde von der "Time" nun ...

Lest auch: Ein persönlicher Kommentar: Weinstein, Spacey & Co: Ist Kunst abhängig vom Künstler?

Sexuelle Belästigung und Vergewaltigung sind in den letzten Wochen zum großen Thema der Medien geworden. 

comments powered by Disqus