Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fremdgehportal

Tabubruch oder Option?

Hier haben Singles nicht zu suchen. Birgit Hahn hat die Macher von ashleymadison.de zu Gast.

Was sie oder er nicht weiß, macht sie oder ihn nicht heiß? Das haben die Macher des neuen Fremdgehportals www.ashleymadison.de einfach in die Tat umgesetzt. Seit 2003 gibt es die etwas andere Partnerbörse bereits in den USA, seit kurzem erst in Deutschland. Nach Auskunft des Unternehmens ist der "Datingservice für diskrete Treffen" das weltgrößte Fremdgehportal. Immerhin: über 7 Millionen Mitglieder können Noel Biderman (Gründer und Geschäftsführer der Marke in den USA) und Europa-Chef Constantin Dietrich verzeichnen, die bei Moderatorin Birgit Hahn zu Gast sind. Und die beiden erklären Birgit, dass das Registrieren kostenlos ist und man dann, wenn man wirklich jemanden daten will, 49 Euro bezahlen muss. Dafür bekommt man dann 100 Bonuspunkte, die man dann "verdaten" kann. Für jeden ist die richtige Konstellation dabei: Er sucht Sie, Sie sucht Sie etc.

Für Birgit Hahn ist das irgendwie Betrug und sie kann sich nicht so gut mit der Idee anfreunden. Die beiden Gäste winken eher ab: "Wir stillen hier nur Bedürfnisse, der Markt ist dafür da und wir haben hohe Sicherheits- und Datenschutzansprüche, wer mit wem in Kontakt kommen darf. Interessiert? Dann informieren Sie sich selbst über "Ashley Madison".