Radio Hamburg

Setzt Heißhungerattacken ein Ende!

Mit 7 Lebensmitteln Fressflashs stoppen

Walnüsse

Mit Nüssen und Co. lassen sich Heißhungerattacken vermeiden.

Wer kennt es nicht? Grade gefrühstückt, im Büro angekommen und schon könnte man wieder ein Stück Schoki verhaften. Mit diesen Tipps kämpfst du dagegen an!

Egal nach welcher Mahlzeit, spätestens eine halbe Stunde später brauche ich unbedingt einen Süße Snack. Wem das genau so geht, sollte unbedingt weiterlesen, denn hier gibt's die Tipps, wie man den süßen Helfer zwischendurch problemlos weglassen kann. 

Wie kommt es überhaupt zu dem Verlangen nach Süßem?

Einfach gesagt wird man mit jedem Zucker, den man dem Körper zufügt, süchtiger danach. Und Zucker versteckt sich nicht nur in Süßigkeiten. Das Suchtmittel verirrt sich leider auch in vermeidlich gesunde Nahrungsmittel, was es noch schwerer für uns macht, Gutes vom Bösen zu unterscheiden. Zum Beispiel steckt der kleine Dickmacher in Protein- und Müsliriegeln, oder Fertiggerichten, wie Suppen und Salatdressing.   

Hier findet ihr die gesunden Nahrungsmittel, die zum Einen den Heißhunger stoppen und dir zum Anderen auf Under-cover beim Abnehmen helfen. Was der größte Bonus ist, sie sind super lecker!     

Lebensmittel die uns das Leben leichter machen

1. Hülsenfrüchte

Die proteinreichen Lebensmittel, wie rote Linsen und schwarze Bohnen, können dabei helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und somit Heißhungerattcken und Fressflashs zu vermeiden. 

2. Gesunde Fette

Gesundes Fett findet man zum Beispiel in Avocados, Kokosnuss, oder Lachs. Diese liefern dem Körper Energie und kurbeln die Fettverbrennung an.

3. Kurkuma

Dieses Gewürz senkt, ob frisch oder getrocknet, den Blutzuckerspiegel und, wie wir gelernt haben, minimiert das die Lust auf Süßes!

4. Nüsse

Nüsse sind natürliche Eiweiß- und Fettlieferanten, die einen mit Energie und wichtigen Mikronährstoffen versorgen. So bleiben Heißhungerattacken auf der Strecke. 

5. Leinsamen

Diese Wundersamen sind super gesund, vielfältig in der Verwendung und vor Allem reich an Ballaststoffen. Diese machen langfristig satt und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. 

6. Apfelessig

Dieses Wundermittel bringt die Darmflora in Balance. So hat man weniger Appetit oder Hunger auf Zucker.

7. Zitrone

Last but not least der gute alte Klassiker: Eine Scheibe Zitrone im Wasser bewirkt durch die Säure die Verlangsamung der Verdauung und die Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. 

Lest auch: Was, da ist Zucker drin?: Versteckte Zuckerfallen, die man nicht erwartet

Viele Lebensmittel enthalten viel mehr Zucker, als man denkt! Wir zeigen euch einige versteck ...