Radio Hamburg

Kurioser Einsatz

Wärmepflaster sorgt für Großalarm am Airport

Hamburg, 25.03.2019
Brennender Koffer Hamburg Airport

Am Hamburger Flughafen hat ein herrenloser Koffer am Sonntagabend (24.03.) für einen Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei gesorgt.

Nachdem ein Zeuge das sichtbar rauchende Gepäckstück zwischen dem S-Bahngleis und Terminal 1 entdeckt hatte, ist ein Entschärfer angerückt. Ein Sprecher im Lagenzentrum der Hamburger Polizei hatte zunächst von Grillanzündern gesprochen, die sich in dem Koffer befunden hätten. Die Bundespolizei konnte dies am Abend nicht bestätigen.

Wärmepflaster für Rauch verantwortlich

Die Experten der Polizei und Feuerwehr hatten schließlich Wärmepflaster entdeckt, die sich eigenständig erhitzt und Teile der Kleidung angekokelt haben. Erst nach mehreren Stunden konnte ein Polizeisprecher am Sonntagabend vermelden: "Die Lage ist unter Kontrolle". Ob sich weitere Substanzen im Inneren des Koffers befanden, die eine Wärmeentwicklung und den Rauchaustritt erklären könnten, werde geprüft, hieß es aus dem Lagezentrum.

S-Bahn stundenlang gesperrt

Der Flugverkehr war nicht betroffen, die S1 fuhr nach rund drei Stunden wieder.

Lest auch: Radio Hamburg Nachrichten: Die aktuellsten News bei uns als Podcast

Informiert zu jeder Zeit. Holt euch die Radio Hamburg jetzt als Podcast aufs Smartphone und Co.

(san/dr)