Radio Hamburg

Aktuelle News

Der Live-Ticker zum Coronavirus in Hamburg

Coronavirus, Bluttest, Shutterstock

In unserem Live-Ticker bekommt ihr alle wichtigen Entwicklungen zum Corona-Virus.

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steigt in Hamburg weiter an. Im Live-Ticker erfahrt ihr alle News zur aktuellen Lage in Hamburg.

Das neuartige Coronavirus hat immer mehr Auswirkungen auf das Leben in unserer Hansestadt. Nicht nur die Angst vor dem Virus SARS-CoV-2 begleitet einen durch den Tag, Veranstaltungen wurden untersagt, Geschäfte schließen und soziale Kontakte sollen auf ein Minimum reduziert werden. Menschen, die aus ihrem Urlaub aus jetzigen Corona-Risikogebieten zurückkehren, sollen den Schulen, Kitas und Altenpflegeeinrichtungen fernbleiben. Die Zahl der Erkrankten in Hamburg steigt täglich. Wir halten euch mit dem Live-Ticker auf dem Laufenden.

Nichts verpassen im Corona-Live-Ticker!

Die Corona-Krise ist in ganz Deutschland angekommen. Das trägt viele Konsequenzen mit sich. Welche Veranstaltungen und Events werden abgesagt? Was berichtet die Gesundheitsbehörde? Und wie entwickelt sich die Zahl der infizierten Patienten weiter? Das alles erfahrt ihr im Live-Ticker, wo wir euch montags bis freitags zwischen 7 und 18 Uhr immer auf dem aktuellen Stand halten!

Alle NewsDer Live-Ticker zum Coronavirus in Hamburg

29.05.2020 um 13:21 Uhr

Tropenaquarium bei Hagenbecks öffnet wieder

Besucher können ab Mittwoch (03.06.) wieder Krokodile, Schlangen, Fische und andere Tiere im Tropen-Aquarium des Tierparks Hagenbeck in Hamburg bestaunen. Das Haus war Mitte März im Zuge der Corona-Pandemie geschlossen worden und öffnet nun wieder unter Auflagen, wie der Tierpark am Freitag mitteilte. So gibt es etwa einen vom Zoo-Haupteingang getrennten Zugang und ein Anmeldesystem im Internet, mit dem feste Besuchszeiten gebucht werden können. Besucher werden in Gruppen von maximal zwölf Personen durch die Anlage begleitet und müssen einen Mundschutz tragen.

29.05.2020 um 13:19 Uhr

4 neue Coronafälle in Hamburg

In Hamburg hat es seit gestern vier neue Coronafälle gegeben. Damit liegt die Gesamtzahl jetzt laut Gesundheitsbehörde bei 5.075. Laut Robert Koch-Institut können rund 4.700 der zuvor mit dem Virus positiv getesteten Menschen als genesen betrachtet werden.

29.05.2020 um 13:10 Uhr

Pfingstwochenende: Polizei wird verstärkt kontrollieren

Über das lange Pfingstwochenende will die Hamburger Polizei laut "Abendblatt" verstärkt Kontrollen der Coronamaßnahmen durchführen. Im Fokus stünden Gaststätten und Restaurants, die bereits im Vorfeld aufgefallen sind. Zudem wolle man aktiv gegen das Cornern, also Trinken in größeren Gruppen auf der Straße, vorgehen.

29.05.2020 um 13:02 Uhr

Neue Corona-Studie am UKE

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) untersuchen in einer neuen Studie die Folgen der Corona-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Wie das UKE am Freitag mitteilte, sollen im Zentrum der Befragung zu diesem Thema erstmals bundesweit die Kinder und Jugendlichen selbst stehen. Die Ergebnisse der sogenannten COPSY-Studie sollen in etwa sechs Wochen vorliegen und Handlungsempfehlungen für die Prävention liefern. "Wir vermuten, dass die Herausforderungen der Pandemie und die damit einhergehenden Veränderungen im sozialen Leben zu einer geminderten gesundheitsbezogenen Lebensqualität sowie zu einem erhöhten Risiko für psychische Auffälligkeiten führen", sagte die Leiterin der Studie, Prof. Ulrike Ravens-Sieberer. Insgesamt werden online 1.000 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren sowie 1.500 Eltern dieser Kinder befragt.

29.05.2020 um 12:59 Uhr

Campingplätze in Schleswig-Holstein voll

Auf den Campingplätzen in Schleswig-Holstein wird es eng. "Zu Pfingsten sind wir im Großen und Ganzen ausgebucht", sagte der Landesvorsitzende des Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus, Gert Petzold. Die Buchungslage sei extrem gut. Das gelte auch für die Sommermonate.  Wer noch anreisen wolle, möge vorher Kontakt mit seinem Wunschziel aufnehmen, sagte Petzold. Nach seinen Angaben gibt es im nördlichsten Bundesland 270 Campingplätze mit insgesamt 60.000 Standplätzen.

29.05.2020 um 12:20 Uhr

Ein Drittel der Deutschen möchte auf Urlaub verzichten

Laut dem ZDF-Politbarometer wollen mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland in diesem Jahr nicht in den Urlaub fahren. Etwas weniger als ein Drittel hat sich für einen Urlaub in Deutschland ausgesprochen. Jeder Zehnte plant seinen Urlaub im europäischen Ausland.

29.05.2020 um 12:00 Uhr

Staatliche Hilfen reichen nicht für Krankenhäuser

Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft bekommen viele Krankenhäuser wegen der Coronavirus-Pandemie wirtschaftliche Probleme. Das hatte eine Befragung unter 600 Kliniken ergeben – so reichen die staatlichen Hilfen für die Häuser nicht aus.

29.05.2020 um 11:55 Uhr

Steinmeier: Disziplin auch weiterhin wichtig

Frank Walter Steinmeier, Bundespräsident, appelliert, dass die Menschen im Land trotz der Lockerungen vernünftig bleiben sollen. Das betrifft insbesondere die Hygieneregeln. Vor Journalisten in Berlin sagte er: „Selbstverständlich sind anderthalb Meter Abstand und die Gesichtsmaske lästig, das weiß ich auch, aber gerade jetzt, wo wir so weit gekommen sind und es miteinander geschafft haben, die Infektionskurve abzuflachen, sollten wir jetzt nicht undiszipliniert werden, sondern Stück für Stück die Lockerungen vornehmen.“

29.05.2020 um 11:30 Uhr

Alle aktuellen Zahlen zur Corona-Situation in der Übersicht

29.05.2020 um 10:46 Uhr

34 Neuinfektionen in Leer

Aufgrund einer Restaurant-Eröffnung in Leer haben sich 34 Leute mit dem Coronavirus infiziert. Mindestens 200 Personen befinden sich in Quarantäne.

29.05.2020 um 9:55 Uhr

Sechs Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

Die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus in Schleswig-Holstein erhöht sich um sechs Personen. Die Zahl der Toten steigt um ein Opfer und erreicht damit insgesamt 144 Personen. Inzwischen können rund 2.800 Infizierte wieder als genesen gelten.

29.05.2020 um 9:53 Uhr

Christian Drosten: „Vielleicht entgehen wir einem zweiten Shutdown“

Christian Drosten, Virologe der Berliner Charite, ist der Meinung, dass eine zweite Infektionswelle verhindert werden könne, wenn die Pandemie in Deutschland weiter unter Kontrolle gehalten werde. Dem „Spiegel“ gegenüber sagte er: „Vielleicht entgehen wir einem zweiten Shutdown“.

29.05.2020 um 9:51 Uhr

Hubig: Rückkehr zu normalem Schulbetrieb nach Ferien denkbar

Stefanie Hubig, die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, hält eine Rückkehr zum normalen Schulbetrieb nach den Sommerferien für alle Bundesländer möglich. Zu Beginn der kommenden Woche wollen sich die Länderminister darüber austauschen, so Hubig gegenüber der „taz“.

29.05.2020 um 9:13 Uhr

Einzelhändler erleben stärkste Einbußen des Umsatzes seit 2007

Im April haben die deutschen Einzelhändler wegen der Coronavirus-Krise und den Geschäftsschließungen die stärksten Einbußen seit 2007 erlitten. Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass ihr Umsatz im März um 5,1 Prozent sank.

29.05.2020 um 8:45 Uhr

Mögliche Zusammenarbeit von Eurogate und der HHLA

Eurogate und die Hamburger Hafen Logistik AG (HHLA) schauen derzeit, ob Möglichkeiten für eine Kooperation gegeben sind. Die Gespräche hierzu befinden sich noch in einem anfänglichen Stadium, wie es in einer Erklärung der HHLA lautet. In der Zusammenarbeit geht es hauptsächlich um die Containerterminals.

29.05.2020 um 8:42 Uhr

Corona-Testzentrum in Ahrensburg schließt

Heute schließt in Schleswig-Holstein das erste Corona-Testzentrum. In der Teststation Ahrensburg wurden rund 1.000 Patienten auf das Coronavirus getestet. Damit 200 Tests pro Tag durchgeführt werden konnten, wurde dieses Corona-Testzentrum eingerichtet. Nun kamen in den vergangenen Tagen allerdings nur 20 bis 30 Menschen vorbei. Trotz allem bleibt man in Ahrensburg vorbereitet.

29.05.2020 um 8:10 Uhr

Viele Bestellungen trotz Ladenöffnungen

Obwohl die Läden ihre Türen wieder geöffnet haben, sind die Paketmengen der DHL immer noch deutlich über dem Vor-Corona-Durchschnitt. Im Vergleich zum Vorjahr liege der Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich. Bei Hermes sieht es ähnlich aus, denn der Anbieter stellt 40 Prozent mehr Sendungen als üblich zu.

29.05.2020 um 7:37 Uhr

Nachverfolgung von Coronavirus-Infektionen verläuft positiv

Für die Gesundheitsämter läuft die Nachverfolgung von Infektionen ziemlich gut. Markus Mempel vom Deutschen Landkreistag sagt dazu: „Im Moment ist die Lage vergleichsweise entspannt“. Den Behörden wird aktuell aber auch vom Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) positives Feedback zu gesprochen, was die Nachverfolgung von Kontaktpersonen betrifft.

29.05.2020 um 7:10 Uhr

741 Neuinfektionen in Deutschland

Dem Robert Koch-Institut wurden durch die Gesundheitsämter 741 Neuinfektionen gemeldet. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der Infektionen auf 180.458 Fälle. 164.100 Menschen sollen schätzungsweise wieder genesen sein. Die Todeszahl steigt um 39 Personen auf 8.450.

28.05.2020 um 17:34 Uhr

Corona in vielen Schlachthöfen negativ getestet

Nach Infektionen in Fleischbetrieben in Niedersachsen liegen die Ergebnisse weiterer Tests vor. Nach Angaben der Landkreise Osnabrück und Vechta sowie der Stadt Wilhelmshaven wurden in den nun untersuchten Schlachtbetrieben keine Infektionen festgestellt.

28.05.2020 um 16:28 Uhr

Keine neuen Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern ist heute keine neue Coronavirus-Infektion gemeldet worden. Demnach wurden im Nordosten insgesamt 759 Fälle registriert, wie das Gesundheitsministerium und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mitteilten.

28.05.2020 um 15:52 Uhr

Einschulungsfeiern trotz Corona in Mecklenburg-Vorpommern 

Für die Erstklässler gibt es im August trotz der Pandemie Einschulungsfeiern in den Schulen. Die Feiern werden jedoch unter anderen Bedingungen ablaufen als in den Jahren zuvor, wie Bildungsministerin Bettina Martin erklärte. Die Hygienevorschriften müssten eingehalten werden. Details nannte sie nicht. Gleiches gelte für Abschlussfeiern zum Ende dieses Schuljahres. Auch Zeugnisausgaben vor den Ferien seien möglich.

28.05.2020 um 15:20 Uhr

72 UPS-Mitarbeiter nahe Hannover infiziert

Beim Postdienstleister UPS in Langenhagen bei Hannover haben sich 72 Mitarbeiter des Verteilzentrums mit dem Coronavirus infiziert. Auch Covid-19-Fälle in einer Kita und einer Schule in Hannover ständen im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen bei UPS, teilte die Region Hannover mit. Paketzusteller seien jedoch nicht betroffen. Postsendungen könnten daher risikolos in Empfang genommen werden.

28.05.2020 um 14:25 Uhr

Bundestag für Mehrwertsteuersenkung

Der Absenkung der Mehrwertsteuer für Essen in Restaurants hat der Bundestag zugestimmt. Reduziert wird der Satz befristet auf ein Jahr ab dem 1. Juli von 19 auf 7 Prozent. Die Mehrwertsteuersenkung trägt der Tatsache Rechnung, dass Wirte eine Chance bekommen sollen, ihre monatlichen Ausfälle während der Krise auszugleichen.

28.05.2020 um 13:40 Uhr

Mehr Hilfe für Barbetreiber in Hamburg

Um die Coronavirus-Krise besser bewältigen zu können, fordern Barbetreiber in Hamburg mehr Unterstützung vom Senat. Das Bündnis „barkombinat“ listet in seinen Forderungen Subventionen für die Umsetzung der Coronavirus-Auflage, Mietzuschüsse und die rückwirkende Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 80 Prozent auf.      

28.05.2020 um 13:37 Uhr

Aufatmen für Ferienorte in Schleswig-Holstein

Aufatmen in Ferienorten! In Schleswig-Holstein verzeichnen die Urlaubsorte über die Pfingsttage eine gute Buchungslage. Insbesondere die Stücke entlang der Küsten und der Inseln seien sehr gut ausgelastet, so eine Sprecherin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH). Die Einreise nach Schleswig-Holstein ist seit dem 18. Mai wieder für Touristen gestattet.     

28.05.2020 um 13:00 Uhr

Zwei neue Fälle in Hamburg

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Hamburg steigt um 2. Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten auf 5.071. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts können 4.700 Personen als Genesen zählen.    

28.05.2020 um 12:57 Uhr

Mehr Hilfen vom Staat für berufstätige Eltern

Mehr Hilfen vom Staat sollen berufstätige Eltern bekommen, die ihre Kinder aufgrund der Coronavirus-Krise zuhause betreuen müssen. Bis zu 20 Wochen soll der Lohnersatz zukünftig gezahlt werden. So wurde dies vom Bundestag beschlossen.   

28.05.2020 um 11:26 Uhr

Einbruch der Wirtschaft 2020

Einen Einbruch der deutschen Wirtschaftsleistung 2020 erwartet das Ifo-Institut um 6,6 Prozent. In einer aktualisierten Konjunkturprognose sagen das die Münchner Wirtschaftswissenschaftler voraus. Die letzte Vorhersage belief sich auf 6,2 Prozent im April.  

28.05.2020 um 10:48 Uhr

Metropolregion Hamburg bekommt Auswirkungen zu spüren

Die Auswirkungen des Coronavirus bekommen auch die Unternehmen in der Metropolregion Hamburg deutlich zu spielen. Dies kann man der Befragung der Unternehmen zu ihrer Einschätzung der Konjunkturentwicklung entnehmen. Die Beurteilung der künftigen und aktuellen Geschäftslage hat sich den Ansichten der Befragten nach deutlich verschlechtert.

28.05.2020 um 10:10 Uhr

Zwei neue Coronavirus-Infektionen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein steigt die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen um zwei Personen. Damit beläuft sich die Zahl der insgesamt Infizierten auf 3.070. Die Zahl der Verstorbenen erhöht sich um drei Todesfälle.  

28.05.2020 um 9:17 Uhr

Roche beginnt klinische Studie

Der Pharmakonzern Roche hat eine klinische Studie der Phase 3 mit den Medikamenten Actemra/Roactemra gestartet. Testen möchte Roche, inwieweit die Mittel in Kombination mit Remdesivir von Gilead bei Infizierten mit schwerer Lungenentzündung wirken. Die Ergebnisse der Stude sollen dann im Sommer vorliegen.

28.05.2020 um 9:14 Uhr

Ulrich Kelber zur Verzögerung der Corona-Warn-App

Ulrich Kelber, der Bundesdatenschutzbeauftrage, kritisiert die Verzögerungen der Corona-Warn-App. Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte Kelber: „Die Schwierigkeiten bei der Entwicklung der Corona-Warn-App haben Vertrauen gekostet.“       

28.05.2020 um 8:06 Uhr

Pfingsten: ADAC warnt vor vollen Straßen

Wer plant über Pfingsten mit dem Auto zu verreisen, muss mit Wartezeiten rechnen. Es werde laut Angaben des ADAC zwar weniger Staus als im Vorjahr geben, allerdings werden die Straßen trotzdem voll.      

28.05.2020 um 7:46 Uhr

Flixbus nimmt den Verkehr wieder auf

Zwei Monate musste Flixbus seinen Betrieb auf Eis legen. Nun können Reisende und Pendler wieder mit Bussen des Anbieters fahren. Allerdings sind die Fahrten auf 50 Ziele beschränkt. Die Busse werden nach jeder Fahrt nicht nur gründlich desinfiziert, sondern es gelten auch neue Regelungen für Reisende. Das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung und das Einsteigen über die hintere Tür zählen dazu. Die Toiletten bleiben geschlossen und Snacks werden an Bord nicht verkauft.     

28.05.2020 um 6:49 Uhr

2,7 Milliarden Euro Mehrkosten beim Arbeitslosengeld Hartz IV gefordert

Die Bundesregierung wurde vom Deutschen Landkreistag dazu aufgefordert die anfallenden Mehrkosten beim Arbeitslosengeld Hartz IV zu übernehmen. Reinhard Sager, Verbandspräsident, sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Die Landkreise brauchen dieses Geld zum Ausgleich der unmittelbar entstehenden Mehrkosten in den Jobcentern und zur Aufrechterhaltung ihrer Investitionskraft“. Bei der Hilfe handelt es sich um eine Summe von rund 2,7 Milliarden Euro.  

28.05.2020 um 6:46 Uhr

Debatte des Sonderausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft

Die Themen Wirtschaft und Finanzen werden heute von dem Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft debattiert.

28.05.2020 um 6:43 Uhr

Reproduktionszahl liegt bei 0,68

Die Reproduktionszahl des Coronavirus liegt am Mittwoch bei 0,68. Das heißt, dass durchschnittlich zehn Infizierte sieben weitere Personen anstecken. Dabei bildet die Reproduktionszahl das Infektionsgeschehen von den vorherigen eineinhalb Wochen ab.

28.05.2020 um 6:41 Uhr

353 Neuinfektionen in Deutschland

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet 353 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit steigt die Zahl der gesamten Fälle auf 179.717 in Deutschland. Nach den Daten des RKI sin davon derzeit 8.106 aktiv, womit 163.200 Personen genesen sind. Die Zahl der Todesfälle steigt von 62 auf 8.411.

27.05.2020 um 17:37 Uhr

Cinemaxx-Kinos öffnen wieder

Das Cinemaxx-Kino am Dammtor öffnet ab 30. Mai wieder für Besucher. Im Kino gibt es ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept, das ihr euch hier anschauen könnt.

27.05.2020 um 16:10 Uhr

Jugendherbergen öffnen wieder

Nach mehr als zwei Monaten coronabedingter Pause öffnen viele Jugendherbergen im Norden wieder ihre Tore. Dies seien vor allem besonders attraktiv gelegene und familienfreundliche Standorte, teilte der für Schleswig-Holstein, Hamburg und das nördliche Niedersachsen zuständige Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks am Mittwoch mit. Zu den 15 der insgesamt 45 Jugendherbergen im Norden, die diese Woche wieder öffnen, gehören die drei Häuser auf Sylt sowie die Jugendherbergen Helgoland, Scharbeutz, Kappeln und Fehmarn. Auch das Haus in Cuxhaven sowie die Jugendherberge "Auf dem Stintfang" in Hamburg empfangen wieder Gäste. Zu den Sommerferien werden weitere Standorte geöffnet.

27.05.2020 um 16:08 Uhr

Grundschüler in Schleswig-Holstein zurück an die Schulen

Alle Grundschüler in Schleswig-Holstein sollen vom 8. Juni an wieder eine tägliche Beschulung im Klassenverband erhalten. Das kündigten Ministerpräsident Daniel Günther und Bildungsministerin Karin Prien (beide CDU) am Mittwoch in Kiel an als weitere Lockerung in der Corona-Krise. Dabei werden die Abstandsregel nicht mehr gelten, wie Prien ankündigte. In der letzten Woche vor den Sommerferien, die am 29. Juni in Schleswig-Holstein beginnen, sollen alle Schüler aller Schulen tageweise in ihrem Klassenverband zusammenkommen. Dies bedeute aber nicht, dass alle Schüler zur gleichen Zeit in der Schule sein werden, sagte Prien. Eine Regelbetrieb finde nicht statt. Der Regelbetrieb an allen Schulen soll nach den Sommerferien mit dem neuen Schuljahr am 10. August wieder starten, kündigten Prien und Günther an.

27.05.2020 um 15:37 Uhr

Fast 300.000 Euro an Bußgeldern

Wie die Stadt auf "Abendblatt"-Anfrage bestätigt hat die Polizei bis Mitte Mai mehr als 12.000 Menschen bezüglich der Coronamaßnahmen kontrolliert. 8.270 Verstöße gegen die Coronaregeln seien verzeichnet worden. Knapp 300.000 Euro habe die Stadt dadurch eingenommen. Am häufigsten seien Verstöße gegen die Abstandsregeln beanstandet worden. Darauf folgen Verstöße gegen die geltende Gruppengröße. 

27.05.2020 um 15:32 Uhr

Kita-Betreuung in SH wird ausgeweitet

Schleswig-Holstein wird die wegen der Corona-Krise stark reduzierte Kita-Betreuung vom 1. Juni an ein gutes Stück ausweiten. Die bisherige flexible Notbetreuung ende dann und es werde ein eingeschränkter Regelbetrieb starten, teilten Familienminister Heiner Garg (FDP) und Ministerpräsident Daniel Günther am Mittwoch in Kiel mit. Die Auslastung der Kitas könne dann von zuletzt etwa 30 Prozent auf rund 75 Prozent steigen. Frühere Planungen sahen in einer jetzt übersprungenen Zwischenphase eine Erhöhung der Kita-Betreuung von 30 Prozent lediglich auf etwa 55 Prozent vor. 

Die Gruppengröße wird im eingeschränkten Regelbetrieb von zuletzt 10 auf 15 Kinder erhöht. Vorgesehen ist in der neuen Phase die Vollzeitbetreuung aller Vorschulkinder und aller Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf und/oder Sprachförderbedarf. Die Betreuung aller weiteren Kinder erfolgt in festen Gruppen tage- oder wochenweise im Wechsel. Vom 22. Juni an soll der volle Regelbetrieb unter Auflagen und abhängig der infektionsepidemiologischen Gesamtsituation ermöglicht werden. 

27.05.2020 um 15:30 Uhr

Kultur Neustart in Hamburg

Es geht wieder los mit der Kultur: Nach wochenlanger Corona-Pause sind in Hamburg wieder Kulturveranstaltungen im Freien für bis zu 50 Zuschauer erlaubt. Das Kulturzentrum Kampnagel kehrt vom 9. bis zum 21. Juni mit einer besonderen Ausgabe des "Live Art Festivals" zurück, teilte Kampnagel am Mittwoch mit. Unter dem Titel #ZivilerGehorsam wolle das Festival zeigen, wie sich künstlerische Potenziale auch in Corona-Zeiten entfalten können. 
Das Junge Schauspielhaus zeigt an den ersten drei Juni-Wochenenden zwei seiner Erfolgsstücke im Heckentheater im Hamburger Stadtpark. Zu sehen sind die Stücke "Ein Schaf fürs Leben" (ab 5 Jahre) und "Nichts. Was im Leben wichtig ist" (ab 13 Jahre), teilte das Schauspielhaus mit. Auch das Hamburger Literaturhaus öffnet wieder seine Pforten.

27.05.2020 um 15:28 Uhr

Musikwirtschaft sieht sich in Existenz bedroht

Die Musikwirtschaft fürchtet in der Corona-Krise um ihre Vielfalt. Die Kultur- und Kreativwirtschaft sei "nicht nur einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren, sondern auch
ein beispielloser Treiber kreativer Prozesse mit Auswirkungen auf das gesamte Kultur- und Wirtschaftsleben", heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Brief von Verbänden und Verwertungsgesellschaften an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Gefordert sei darüber hinaus "eine für die Branche geeignete Soforthilfe sowie ein Konjunkturprogramm, welches das Überleben der heterogenen, historisch gewachsenen und vielfältig vernetzten Infrastruktur sichert". Musikschaffende sowie Veranstalter, Agenturen, Labels, Verlage, Instrumentenhersteller und Handel würden "die Corona-Zeit nur überleben, wenn die Bundesregierung handelt".

27.05.2020 um 15:26 Uhr

Hamburger Rechtsmediziner will mehr Gelassenheit

Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel wünscht sich einen rationaleren Umgang mit Corona. "Wir als Gesellschaft stellen diese Toten gerade derart in den Mittelpunkt, dass alle Angst bekommen. Alle denken: Killervirus!, sie lesen die nackten Zahlen, über 8.000 Tote, und denken: Als Nächstes bin ich dran", sagte Püschel der "Zeit". Besonders störe ihn, wie mit Senioren umgegangen werde. "Alte Menschen brauchen ihre Familie. Direkt an ihrem Bett, anwesend, gerade die Schwerkranken!" Püschel hat bislang alle gut 200 Verstorbenen in Hamburg, die mit Corona infiziert waren, obduziert. Ohne Ausnahme hätten sie schwerwiegende Vorerkrankungen gehabt, die ihre Lebenserwartung stark eingeschränkt hätten.

"Wenn dieses Virus in ein Pflegeheim mit sehr alten, sehr kranken Menschen kommt, dann gibt es Tote, ja", so Püschel. "Aber selbst dort überleben die meisten. Mich stört: Nur die schlimme Seite wird erzählt, nicht, wie es gut ausgehen kann." Der 68-Jährige plädiert für einen selbstbestimmteren Umgang mit dem Risiko. "Rational wäre, die Pandemie einfach einzuordnen unter die vielen Gefahren und Krankheiten, die es auf der Welt und im Leben gibt."

27.05.2020 um 15:23 Uhr

Schüler und Lehrer sollen häufiger getestet werde

Schüler, Lehrer, Kitakinder und ihre Erzieherinnen könnten künftig verstärkt auf Corona getestet werden. Die geplante Ausweitung von Tests auch auf Menschen ohne Symptome soll sich nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums unter anderem auf diese Bereiche erstrecken. Wie aus einem Verordnungsentwurf des Ministeriums für erweiterte Tests hervorgeht, könnten demnach künftig "alle Personen in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Lebensmittelfirmen (z.B. Schlachthöfen), gastronomischen Einrichtungen sowie Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Kitas und Schulen)" getestet werden, wenn dort Fälle mit Covid-19 aufgetreten sind. Die Verordnung solle rückwirkend zum 14. Mai in Kraft treten. Tests sollen zudem möglich werden für alle, die Kontakt mit Infizierten hatten. Angeordnet werden müssen sie allerdings zuvor durch die örtlichen Gesundheitsämter. 

27.05.2020 um 15:21 Uhr

Bundesregierung präsentiert Urlaubspläne

Die Bundesregierung will in der kommenden Woche ihren Plan für den Neustart des Tourismus in Europa vorlegen. Das Kabinett wolle sich am 3. Juni mit einem Eckwertepapier befassen, das als Gesprächsgrundlage für eine Einigung mit den Urlaubsländern auf Regeln für einen Infektionsschutz dienen soll, wie es aus Regierungskreisen heißt. Vorgesehen ist auch, die generelle Reisewarnung für 31 Länder in Europa aufzuheben und mit Reisehinweisen zu ersetzen, die an die Lage angepasst sind.

27.05.2020 um 15:19 Uhr

Niedersachsen hält an Stufenplan fest

Entgegen der bundesweiten Diskussion um weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen will Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am eigenen Stufenplan
festhalten. Das Land schaue nicht ständig, was die anderen Bundesländer machten, sondern werde bei seinem ruhigen und transparenten Vorgehen bleiben, sagte Weil am Mittwoch in Hannover. Auch wenn Fehler gemacht worden seien, sei das Feedback auf das etappenweise Lockern der Beschränkungen in Niedersachsen positiv gewesen.

27.05.2020 um 15:14 Uhr

AIDA-Schiffe bleiben bis 31. Juli im Hafen

Bis zum 31. Juli wird weiter keines der 14 Kreuzfahrtschiffe der Rostocker Reederei Aida Cruises unterwegs sein. In vielen von Aida angelaufenen Zielen seien die Regelungen für den internationalen Tourismus noch in Abstimmungsprozessen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Rostock mit. Die konkreten Bedingungen für einen Neustart nach der Corona-Krise seien noch nicht geklärt. Um den Gästen die notwendige Planungssicherheit für ihren Urlaub zu geben, müsse die seit Mitte März dauernde vollständige Unterbrechung nun bis Ende Juli ausgedehnt werden.

27.05.2020 um 15:12 Uhr

Viele Lockerungen ab heute in Hamburg

In Hamburg treten ab Mittwoch (27.05.) eine Vielzahl von Coronalockerungen in Kraft. Davon betroffen sind unter anderem Fitnessstudios, Schimmbäder oder Senioren. Alle Infos dazu findet ihr hier.

27.05.2020 um 15:04 Uhr

67 neue Fälle in Niedersachsen

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Niedersachsen ist auf 11.687 gestiegen. Das sind 67 mehr als am Tag zuvor, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte. Laut Hochrechnung sind 10.130 der Menschen wieder genesen, das entspricht 86,7 Prozent der Fälle. Fünf weitere Menschen starben nach einer Infektion mit dem Virus, die Gesamtzahl stieg auf 585 Tote. In den niedersächsischen Kliniken werden aktuell 399 Infizierte behandelt, 72 von ihnen liegen auf Intensivstationen.

27.05.2020 um 15:02 Uhr

Neues Autokino für Hamburg

Hamburg bekommt ein neues Autokino am Cruise Center Steinwerder. Am kommenden Mittwoch (03.06.) öffne mit dem"Cruise Inn" Hamburgs erste Autokulturfläche, teilten die Veranstalter am Mittwoch in Hamburg mit. Das Gelände am Cruise Center Steinwerder werde sowohl als Autokino als auch als Autokonzert-Location bespielt und bringe so "wieder etwas Kultur und Abwechslung in den Corona-Alltag der Hamburger". Die programmatische Federführung übernehmen die Karsten Jahnke Konzertdirektion für Konzerte und Kulturevents, sowie das Abaton Kino für Filmvorführungen.

An der Spitze der Parkflächen auf dem Gelände des Cruise Centers werden eine 220 Quadratmeter große LED-Leinwand sowie eine 154 Quadratmeter große Bühne aufgebaut. Bis zu 620 Autos finden hier Platz. Dabei wechseln sich klassische Kinoprogramme und Livekonzerte ab.

27.05.2020 um 14:59 Uhr

Neustart auch im DFB-Pokal

Re-Start nun auch im DFB-Pokal: Am 9. und 10. Juni 2020 werden die beiden Halbfinalspiele ausgetragen. Wie auch gegenwärtig in der Fußball-Bundesliga ohne Zuschauer im Stadion. Im ersten Halbfinale, am Dienstag, 9. Juni 2020, trifft der Favoritenschreck und Neuaufsteiger der 3. Liga, der 1. FC Saarbrücken auf Bayer 04 Leverkusen.  Im zweiten DFB-Pokal-Halbfinale am Mittwoch, 10. Juni 2020, spielt der aktuelle Tabellenführer der Fußball-Bundesliga, FC Bayern München, gegen den Pokal-Dauerrivalen Eintracht Frankfurt. 

27.05.2020 um 14:57 Uhr

Kitas in Niedersachsen sollen schneller öffnen

Niedersachsen will angesichts des Abflauens der Corona-Epidemie schneller als geplant zu einem eingeschränkten Regelbetrieb der Kindertagesstätten zurückkehren. "Ich strebe an, dass wir Mitte Juni die Eltern bei der Betreuung weiter entlasten und allen Kindern ein Angebot zum - wenn auch vom zeitlichen Umfang eingeschränkten - Besuch einer Kita machen können", sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Mittwoch in Hannover. Kurzfristig seien Gespräche mit den Trägern und kommunalen Spitzenverbänden geplant. Ursprünglich sollte der Regelbetrieb der Kitas erst zum 1. August wieder anlaufen.

27.05.2020 um 13:40 Uhr

Otto Group ist optimistisch

Trotz der Coronavirus-Krise ist die Hamburger Otto Group zuversichtlich, was das laufende Geschäftsjahr betrifft. Denn der Konzern hat bereits einen großen Teil der Umsatzeinbußen wieder eingeholt.      

27.05.2020 um 13:15 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern: Erziehergewerkschaft GEW fordert mehr Erzieherinnen

In Mecklenburg-Vorpommern hat die Erziehergewerkschaft GEW mehr Erzieherinnen für Kitas gefordert. Das Problem liegt in zu großen Gruppen für zu wenig Personal und Räume. In Mecklenburg-Vorpommern kommen auf eine Erzieherin derzeit 15 Kinder. In der Krippe sind es sechs.     

27.05.2020 um 13:12 Uhr

"Hinz&Kunzt" wieder im Straßenverkauf

Das Hamburger Straßenmagazin „Hinz&Kunzt“ wird nun wieder im Straßenverkauf angeboten. 60.000 Printexemplare werden ab Juni in den Verkauf gehen. Die zwei Monate zuvor gab es die Zeitschrift lediglich als Online-Ausgabe. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste der Verkauf aussetzen.    

27.05.2020 um 13:03 Uhr

Tagestouristen dürfen wieder nach Helgoland

An Pfingsten dürfen Tagestouristen wieder nach Helgoland, so der Tourismusdirektor Lars Johannson. Seit Montag dürfen bis zu 300 Tagestouristen pro Tag die Insel besuchen.   

27.05.2020 um 11:20 Uhr

Wiederaufbauprogramm der EU für 750 Milliarden Euro

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur möchte die EU-Kommission 750 Milliarden Euro mobilisieren, damit sich die Wirtschaft Europas erholen kann. Davon sollen 500 Milliarden Euro als nicht rückzahlbare Zuwendungen fließen. Kredite werden in Höhe von 250 Milliarden Euro ausgestellt, so die Deutsche Presse-Agentur.  

27.05.2020 um 11:18 Uhr

Reproduktionszahl liegt bei 0,7

Auch weiterhin ist die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland auf einem niedrigen Niveau. Die Reproduktionszahl liegt derzeit bei 0,7. Das bedeutet, dass ein Infizierter durchschnittlich weniger als eine Person ansteckt.

27.05.2020 um 11:14 Uhr

Fünf Neuinfektionen in Hamburg

Von gestern auf heute hat sich die Zahl der Coronavirus-Infektionen um fünf Personen erhöht. Aktuell geht die Gesundheitsbehörde davon aus, dass sich rund 125 Infizierte in Hamburg befinden.   

27.05.2020 um 10:20 Uhr

FDP will rasche Kita-Öffnung

Die FDP fordert mehr Planungssicherheit für Eltern. Marco Buschmann, der FDP-Parlamentsgeschäftsführer, sagte der Nachrichtenagentur AFP: „Eltern brauchen nach den vielen kräftezehrenden Wochen endlich eine verlässliche Perspektive für ihre Kinder und Planungssicherheit für ihren Beruf“. Als Vorbild gilt das Konzept der CDU/FDP-Regierung von Nordrhein-Westfalen. Dort können alle Kinder ab dem 08.Juni eine Kindertageseinrichtung besuchen.  

27.05.2020 um 10:12 Uhr

Jeder fünfte Wahlberechtigte fühlt sich getäuscht von Politik und Medien

Eine repräsentative Umfrage des NDR-Medienmagazins „Zapp“ hat ergeben, dass jeder fünfte Wahlberechtige in Deutschland der Meinung ist, dass die Medien und die Politik in der Coronavirus-Pandemie absichtlich täuschen würden. Insbesondere Anhänger der AfD vertreten mit 54 Prozent

diese Meinung. Personen, welche Social-Media-Plattformen aktiv nutzen vertreten diese These mit 31 Prozent.

27.05.2020 um 8:48 Uhr

Drei neue Infektionen in Schleswig-Holstein

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen ist in Schleswig-Holstein um drei Personen gestiegen. Damit beläuft sich die Gesamtzahl auf 3.068 Fälle.

27.05.2020 um 7:36 Uhr

Hamburg: Konjunkturprogramm der Bundesregierung als Thema der Bürgerschaftssitzung

Am heutigen Nachmittag beschäftigt sich die Hamburgische Bürgerschaft mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Auf Antrag der Grünen will das Parlament über das Konjunkturprogramm der Bundesregierung debattieren.

27.05.2020 um 7:30 Uhr

Gemeinsame Position im Norden

Eine gemeinsame Position wurde von den drei Finanzministern von Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erarbeitet. Mit dieser soll gegen die Folgen der Krise angesteuert werden. Das Papier, das am Mittag vorgestellt werden soll, beinhaltet Vorschläge für das Zusammenspiel aus Bundeskonjunkturprogramm, struktureller Hilfe für Städte und Gemeinden und Altschuldenbewältigung.

27.05.2020 um 6:58 Uhr

362 Neuinfektionen in Deutschland

Das Robert Koch-Institut meldet 362 Neuinfektionen in Deutschland. Damit steigt die Zahl der Infizierten auf 179.364. Die Zahl der Todesfälle steigt um 47 Personen auf 8.349.

26.05.2020 um 17:58 Uhr

Gesundheitsbehörde warnt vor mangelhaften Schutzmasken

Sicherheitstechnische Untersuchungen haben ergeben, dass die nach den entsprechenden Normen geforderte Schutzwirkung vor schädlichen Aerosol-Infektionen für FFP2-Atemschutzmasken für eine bestimmte Charge der Marke „LexusLance Modell LK-003“ des Importeurs „Brandsstock GmbH“ nicht erreicht werden. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) rät daher von der Benutzung des genannten Produkts als Atemschutzmaske ab.

26.05.2020 um 17:30 Uhr

Corona-Verstöße: Sieben Lokale am Wochenende in Hamburg geschlossen

Die Hamburger Polizei hat am vergangenen langen Wochenende mehr als 600 Verstöße gegen die Corona-Kontaktbeschränkungen registriert. Allein am Himmelfahrtstag seien es 340 gewesen, sagte Innensenator Andy Grote (SPD). Um Trinkgelage künftig zu verhindern, könne die Polizei von morgen an den Verkauf von alkoholischen Getränken örtlich verbieten. Gegen Gastronomen seien am Wochenende 20 Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet worden. Sieben Lokale wurden von der Polizei geschlossen, darunter das "Zwick" in Pöseldorf. Die Situation in der Kultkneipe bezeichnete Grote als "Gau". Weder die vielen Gäste noch die Mitarbeiter hätten im Gedränge Masken getragen, viele seien alkoholisiert gewesen. Wegen der massiven Verstöße gegen Corona-Regeln droht dem Inhaber ein Bußgeld von 5.000 Euro.

26.05.2020 um 17:05 Uhr

Hamburg: HVV setzt zusätzliche Putzteams wegen Corona ein

Der Hamburger Verkehrs-Verbund (HVV) will den Schutz vor dem Coronavirus in Bussen und Bahnen erhöhen: Mobile Putzteams sollen zusätzlich zum Einsatz kommen, teilte der Verkehrsverbund mit. Nach Pfingsten geht's los: Die Putzteams desinfizieren Oberflächen in Bussen und Bahnen und reinigen die Haltestellen von U- und S-Bahnen sowie Bussen. Außerdem sollen Busfahrerinnen und Busfahrer mit einer Trennscheibe vor Ansteckung geschützt werden. So können Fahrgäste auch wieder vorne einsteigen, ihre Fahrkarte zeigen und bei Bedarf eine kaufen. 

26.05.2020 um 16:31 Uhr

Flughafen investiert in zusätzliche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Klare Abstandsregelungen, verstärkte Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen, hohe Sicherheitsstandards: Hamburg Airport ist gut vorbereitet auf die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs. Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket stellt der Hamburger Flughafen sicher, dass vom Check-in bis zum Boarding alle Prozesse unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzempfehlungen stattfinden. So bleibt sicheres Reisen am Hamburg Airport weiterhin gewährleistet. Ab dem morgigen Mittwoch, 27. Mai 2020, gilt in den Flughafen-Terminals zudem eine Masken-Tragepflicht. „Im Zuge der Lockerungen der Corona-Beschränkungen werden die Menschen wieder mehr reisen können. Wir gehen davon aus, dass damit auch die Nachfrage nach Flugreisen steigt. Schon jetzt beobachten wir, dass die Fluggesellschaften mehr Verbindungen aufnehmen“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Uns ist es wichtig, dass sich alle Passagiere und Besucher am Flughafen weiterhin wohl und sicher fühlen. Deswegen haben wir die verkehrsärmere Zeit genutzt und uns bestens vorbereitet.“

26.05.2020 um 16:01 Uhr

Hamburger Bordelle bleiben geschlossen

Prostitution bleibt in Hamburg wegen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 30. Juni untersagt. Man beobachte weiterhin das Infektionsgeschehen und müsse dann neu schauen, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde. Forderungen des Bundesverbands Sexuelle Dienstleistungen nach einer Lockerung des Verbots erteilte die Behörde eine Abfuhr. "Da ist natürlich auf Grund der Natur der Dienstleistungen, die da angeboten werden, eine hohe Infektionsgefahr." Dieser Bereich sei einer der letzten, der besprochen werde, sagte die Sprecherin. Der Verband hatte in einem Offenen Brief erklärt, eine weitere Schließung der Bordelle und ein Verbot der Prostitution seien durch nichts gerechtfertigt.

26.05.2020 um 15:02 Uhr

Niedersachsen meldet 48 Neuinfektionen

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Niedersachsen ist auf 11.620 gestiegen. Das sind 48 mehr als am Tag zuvor, wie das Landessozialministerium mitteilte. Laut Hochrechnung sind 10.075 Menschen wieder genesen, das entspricht 86,7 Prozent der Fälle. Vier weitere Menschen starben nach einer Infektion mit dem Virus, die Gesamtzahl stieg auf 580 Tote. In den niedersächsischen Kliniken werden aktuell 396 Infizierte behandelt, 81 von ihnen liegen auf Intensivstationen. 38 Erwachsene werden beatmet. Drei Kinder liegen in Kliniken auf Normalstationen.

26.05.2020 um 14:14 Uhr

Milliarden Schulden für Hamburg

Rund 1,7 Milliarden Euro an Steuern wird Hamburg aufgrund der Coronavirus-Krise in diesem Jahr weniger einnehmen. Das Minus betrage bis 2024 4,7 Milliarden Euro, so der Finanzsenator Andreas Dressel.      

26.05.2020 um 13:37 Uhr

Hamburg: Kita für Kinder ab viereinhalb Jahren

Ab dem 04. Juni dürfen Kinder im Alter von viereinhalb Jahren und Geschwisterkinder wieder in die Kita, so die Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) am Dienstag.     

26.05.2020 um 13:35 Uhr

Öffnung von Kinos und Planetarien

Hamburg öffnet seine Kinos! Ab morgen dürfen die großen Hollywood-Stars wieder auf den Kino-Leinwänden bestaunt werden. Zusätzlich öffnet auch das Planetarium im Hamburger Stadtpark. Weiterhin gilt in den Gebäuden ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Besuchern. Auch die Kontaktdaten werden erhoben.    

26.05.2020 um 13:31 Uhr

Öffnung von Fitnessstudios und Freibädern

In Hamburg dürfen Fitnessstudios und Indoor-Sportanlagen unter Auflagen ab morgen wieder öffnen. Das teile der Sportsenator Andy Grote nach den Senatssitzungen zu weiteren Lockerungen mit. Ab 02. Juni dürfen auch die Freibäder unter bestimmten Auflagen wieder öffnen.  

26.05.2020 um 13:25 Uhr

Einsatz von Hygiene-Teams beim HVV

Immer mehr Menschen greifen wieder auf die öffentlichen Verkehrsmittel des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) zurück. So liegen die Fahrgastzahlen schon fast wieder bei 50 Prozent des Vor-Corona-Niveaus. Damit die Fahrgäste auch weiterhin die größtmögliche Sicherheit genießen können, stellt der HVV Hygieneteams zur regelmäßigen gründlichen Reinigung zur Verfügung. Auch sollen die Busse nach und nach mit Trennscheiben versehen werden. Die Maskenplicht besteht auch weiterhin.

26.05.2020 um 12:22 Uhr

Längeres Corona-Tief bei Eurowings

Eurowings-Chef Jens Bischof berichtet darüber, dass es bis 2023 andauern könne, bis die Luftfahrtbranche wieder ihr Vor-Corona-Niveau erreiche. Im kommenden Jahr werden somit voraussichtlich anstatt 139 Maschinen nur noch 90 Flugzeuge in der Luft sein. So sollen 30 Prozent der Kosten gespart werden.  

26.05.2020 um 11:21 Uhr

Mecklenburgische Seenplatte öffnet wieder

Ab Pfingsten darf die Mecklenburgische Seenplatte wieder zum Schlittschuhlaufen benutzt werden. Die Eröffnung ist allerdings nur im kleinen Rahmen und für eine reduzierte Personengruppe. 50 Personen dürfen gleichzeitig auf die Plastik-Kunsteisbahn.

26.05.2020 um 11:18 Uhr

Gastgewerbe in Schleswig-Holstein und Hamburg aufgrund Coronavirus-Krise hat betroffen

Das Gastgewerbe wird aufgrund der Coronavirus-Krise hart getroffen, so dass sich schwere Umsatzeinbußen verzeichnen lassen. Laut Angaben des Statistikamt Nord, sanken die Umsätze der Branche im Vergleich zum Vorjahr im Monat März um 41,9 Prozent. In Hamburg gingen die Umsätze im Gastgewerbe um 49 Prozent zurück.

26.05.2020 um 10:43 Uhr

Verlust von 5 Milliarden Euro bei den Krankenkassen

Wegen der Coronavirus-Krise verlieren Krankenkassen in Deutschland fast fünf Milliarden Euro. Die Defizite ergeben sich aufgrund steigender Ausgaben im Gesundheitswesen, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Ausgeglichen werden sollen diese Ausgaben durch den Bundeshaushalt.

26.05.2020 um 10:35 Uhr

Ist bald das Reisen in 31 Länder möglich?

Die Deutsche Bundesregierung will ab 15. Juni die weltweite Reisewarnung aufheben. Einem Bericht zufolge soll das Reisen in 31 europäische Staaten möglich sein.

26.05.2020 um 9:14 Uhr

Drei Infizierte in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein steigt die Zahl der Coronavirus-Infizierten um drei Personen und erhöht sich damit auf 3.065 Personen. Die Zahl der verstorbenen steigt um 2 auf 139.

26.05.2020 um 8:30 Uhr

Forderung nach mehr Berücksichtigung für Kita-Kinder in Schleswig-Holstein

Zu wenig von der Politik berücksichtigt, fühlen sich die Eltern von Kita-Kindern in Schleswig-Holstein. Der Vorsitzende der Landesvertretung der Kita-Eltern, Axel Briege, sagt dazu: „Am meisten tut es den Eltern weh zu sehen, dass andere Interessengruppen bevorzugt werden“ Dazu zählen seiner Meinung nach die Fußball-Bundesliga oder das Wiederhochfahren der Wirtschaft. Aufgrund der fehlenden Kitabetreuung können viele Eltern allerdings gar nicht arbeiten.

26.05.2020 um 8:25 Uhr

Proteste in Mecklenburg-Vorpommern

Am Montagabend protestierten in Mecklenburg-Vorpommern hunderte Menschen in mindestens acht Städten gegen die Corona-Einschränkungen. Nach Angaben der Polizei gab es in Neubrandenburg 270 Teilnehmer, die einen stillen Protestspaziergang absolvierten. Demonstrationen gab es auch in Stralsund, Waren, Anklam, Schwerin, Malchow und Demmin.

26.05.2020 um 8:23 Uhr

Beratung über weitere Lockerungen in Hamburg

Über weitere Schritte zur Aufhebung der Kontaktbeschränkungen wird heute vom Hamburger Senat beraten. Allerdings wird trotzdem an der Strategie festgehalten, dass Infektionsrisiko durch Hygieneauflagen und einen Mindestabstand zu verringen. Gegen 12:30 Uhr will Bürgermeister Peter Tschentscher die Entscheidung verkünden.

26.05.2020 um 7:14 Uhr

432 Neuinfektionen in Deutschland

Laut dem Robert Koch-Institut wurden 432 Neuinfektionen in Deutschland gemeldet. Damit beläuft sich die Zahl der insgesamt Infizierten auf 179.002. Die Zahl der Verstorbenen steigt um 45 Personen auf 8.302. Im Vergleich zum Vortag sind rund 800 Personen wieder genesen.

26.05.2020 um 7:11 Uhr

Zwei deutsche Impfstoffe kurz vor klinischer Prüfung

Prof. Klaus Cichutek, der Präsident des Paul-Ehrlich-Institus, spricht von zwei deutschen Impfstoffen, die kurz vor einer klinischen Prüfung stehen. Besonders vielversprechend sei ein Präparat der Firma CureVac aus Tübingen und auch ein Präparat des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung