Radio Hamburg

Unwetterwarnung vom Wetterdienst

Straßen & Bürgersteige eisglatt

Hamburg, 05.03.2018
Eisregen, Glätte, Auto

Viele Autos sind durch den Regen zugefroren.

"Vermeiden Sie Autofahrten und bleiben Sie im Haus." So warnt der Deutsche Wetterdienst aktuell für Hamburg, nachdem es nachts geregnet hat.

Auf eisglatten Straßen sind mehrere Fußgänger in Hamburg gestürzt. Einige Menschen mussten am Montagmorgen medizinisch versorgt werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Schwere Verkehrsunfälle wegen der Glätte habe es zunächst aber nicht gegeben.

Der Deutsche Wetterdienst warnte für Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg sowie den Nordosten Niedersachsens vor Glatteis. In der Nacht hat es geregnet, die Temperaturen waren teils unter dem Gefrierpunkt. Die Stadtreinigung Hamburg hat daher in der Nacht 900 Angestellte zum Salzstreuen auf die großen Straßen geschickt.

Andree Möller von der Hamburger Stadtreinigung: "Wir rechnen damit, damit wir im Laufe des Vormittags durch sind mit dem Thema, weil das Salz bis dahin auch sehr gut wirken wird und es keine weiteren Niederschläge mehr geben soll."

Da Bürgersteige und auch Straßen teilweise noch spiegelglatt sind, seid unbedingt vorsichtig unterwegs, wenn ihr heute Morgen raus müsst.

Wir das Wetter aktuell ist, seht ihr natürlich auf unserer Wetter-Seite. Den Überblick über die aktuelle Verkehrslage gibt’s auf unserer Verkehrs-Page.

(dpa / ste)