Radio Hamburg

HSV gegen Hertha BSC

Heimisches Unentschieden

Petrić, HSV

Petrić kann sich trotz Unentschieden über seinen erfolgreichen Elfmeter freuen.

Dem HSV gelang im Heimspiel gegen Hertha BSC trotz zweimaliger Führung nur ein Unentschieden.

Hamburg - Der Hamburger SV verließ den Platz im heimischen Stadion mit einem Unentschieden. Obwohl die Hamburger zwei Mal in Führung lagen, gelang den Berliner Jungs von Hertha BSC beide Male der Ausgleich.

Fußballreporter Martin Seiler:
"Die Heimpremiere des HSV geht in die Hose. Nur 2:2 heißt es am Ende gegen Berlin. Petrić und Son haben ihre Mannschaft zweimal in Fühurng gebracht aber zweimal haben die Berliner ausgleichen können. Das 2:2 fiel gerade mal zwei Minuten vor Schluss nach - man muss es so sagen - einem Fehler von Jaroslav Drobný im Tor des HSV. Ein Unentschieden das insgesamt in Ordnung geht. Eigentlich war die Hertha sogar besser und für Michael Oenning gibt es noch einiges zu tun. Das war viel zu wenig, was seine Jungs da geboten haben."

Für den HSV traf zunächst Mladen Petrić (25.) bei einem Elfmeter. Nach dem anschließenden ausgleich durch den Berliner Tunay Torun brachte Heung-Min Son (61.) seinen Verein erneut in Führung. Dennoch gelang Hertha durch Andre Mijatović in der 88. Spielminute der Ausgleich. Der HSV steht somit derzeit auf dem 15. Platz.