Radio Hamburg

35 Liter Beutel voll

So viel Müll produziert Birgit in eineinhalb Tagen

Birgits Müll

Wie viel Hausmüll produzieren wir? Dieser Frage hat sich unsere Morning-Show-Moderatorin Birgit Hahn gestellt und ist mit dem Ergebnis nicht zufrieden. 

Birgit möchte mehr auf die Umwelt achten. Dazu gehört es auch, sich mal anzugucken, wie groß der eigene ökologische Fußabdruck ist. Und mit ihrem Ergebnis dieses Tests ist Birgit selber nicht zufrieden. Denn, sie reist viel, fliegt deshalb oft mit dem Flugzeug und hinterlässt somit schon mal einen recht großen Fußabdruck. Nun will sie sich - um dieses Defizit auszugleichen - ihren Hausmüll genauer angucken und hat mal getestet, wie viel Müll sie produziert. 

So läufts bei John und André

John ist ökologisch schon auf einem guten Weg. Denn bei sich Zuhause gibt es zwei Mülltonnen, er bringt die PET Flaschen in die Supermärkte zurück und sammelt, mit einer gewissen Begeisterung, Altpapier und bringt diese auch zu den entsprechenden Containern. Auch André meint, früher, als er noch in Barmbek gewohnt hat, habe es auch Tonnen für Plastik-, Bio-, und Hausmüll gegeben. Doch seitdem er in Duvenstedt wohnt, gibt es nur noch eine Tonne für alle Müllarten zusammen. 

35 Liter in eineinhalb Tagen

Birgit will sich nun bemühen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Dafür hat sie mal getestet, wie viel Müll sie produziert, und bereits nach eineinhalb Tagen hatte Birgit eine mittelgroße Plastiktüte voll, die 35 Liter fasst. Doch befinden sich Milchtüten, Eierkartons, Skyr-Becher. Gemüse- und Obst-Reste waren hier nicht mit inbegriffen. Das Ergebnis hat sie selbst geschockt. Und genau deshalb hat sie auch mal abfallfreies Einkaufen im StückgutLaden getestet. Die Bilder davon seht ihr natürlich bei uns. 

Lest auch: Birgits Öko-Projekt: Birgit testet abfallfreies Einkaufen

In Deutschland sind 2016 18,16 Millionen Tonnen Verpackungsabfall angefallen. Deutschland ist damit Spitzenr ...