Radio Hamburg

Klimaschutz

Was sagt ihr zur CO2-Steuer

Hamburg, 10.05.2019
Abgase

Wie viel bringt eine CO2-Steuer wirklich?

Zurzeit diskutiert die große Koalition in Berlin über die CO2-Steuer. Was sagt ihr dazu, seid ihr für oder gegen eine Steuer.

Laut einer "YouGov"-Umfrage, die gerade veröffentlicht wurde, ist eine CO2-Steuer bei den Deutschen sehr unbeliebt. 58 Prozent der über 55-Jährigen sind gegen die Steuer. Bei den 18- 24-Jährigen sind es immerhin 29 Prozent. In der gesamten Bevölkerung sind nur 32 Prozent für die Steuer. Trotzdem Sorgen sich laut der "Reader’s Digest Trusted Brands Studie 2019", 70 Prozent der Deutschen um das Klima auf der Welt und 40 Prozent sind mit Deutschlands Klimapolitik unzufrieden.

Worum geht es

In 2005 trat in der EU ein Gesetz in Kraft, das es Unternehmen erlaubt ein gewisses Maß an Kohlendioxid (CO2) auszustoßen. Die Firmen brauchen pro ausgestoßener Tonne CO2, ein sogenanntes Zertifikat. Jeder EU-Staat bekommt eine gewisse Anzahl an Zertifikaten, die sie später an die Unternehmen im Land verteilen. Wenn die Firmen ihre Zertifikate nicht verwendet haben, können diese an andere Unternehmer verkauft werden. So ist seit 2005 der sogenannter Emissionshandel entstanden.

++++++++ Wenn ihr euch für Umwelt interessiert, schaltet ein bei "Birgits Öko-Projekt". ++++++++

Die neue Steuer

Jetzt diskutiert sowohl die Bundesregierung als auch die EU darüber, ob es nicht nur für Unternehmen, sondern auch für die Bürger eine CO2-Steuer geben sollte. Diese würde zu der Mineralölsteuer zugerechnet werden. Das würde natürlich bedeuten, das Benzin und Heizöl teurer werden. Olaf Scholz (SPD) und Angela Merkel (CDU) sprachen sich allerdings schon jetzt gegen die Steuer aus, sie wollen die Bürger beim Klimaschutz möglichst wenig belasten.

Wer will was

Auch wenn es so aussieht, dass die neue Steuer nicht kommen wird, muss die Bundesregierung irgendwo CO2 einsparen. Denn die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Kohlendioxid-Emissionen bis 2030 um 55 Prozent, im Vergleich zu 1990, zu reduzieren. Zu der Europawahl ist es also wichtig zu wissen, was die Parteien fordern.

CDU
  • - Gleichgewicht zwischen Umwelt und Wirtschaft
  • - setzten auf globale Abkommen
  • - wollen Industriekonzept, mit stimmigem ökologischem Ansatz 
SPD
  • - Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens
  • - Stärkung für Innovationen im Klimaschutz
  • - erneuerbare Energien stark fördern
  • - CO2 besteuern
  • - mehr Wettbewerb im öffentlichen Verkehr
  • - emissionsärmerer Schiffs-, Flug- und Autoverkehr
Grüne
  • - erneuerbare Energien und Energieeffizienz fördern
  • - erneuerbare Energien bis 2030, 45 Prozent, bis 2050, 100 Prozent
  • - Europa ohne Kohle, ohne Atomkraft und ohne fossile Energien
  • - höhere CO2-Preise für Unternehmen
  • - umweltverträgliche und vernetzte Mobilität
  • - Schifffahrt ohne Schweröl, weniger, saubere und sicherere Autos, keine Steuerbefreiung für Flugbenzin
  • - europäische Agrarpolitik - Verbot von Glyphosat und giftigen Pestiziden,  Düngeverordnung verschärfen
FDP
  • - mehr globale Abkommen, konzentrieren auf Asien, Afrika und Südamerika
  • - realistische EU-Ziele für CO2-Reduktion
  • - CO2-Emissionshandel stärken
  • - marktwirtschaftlichen Anreize zum Klimaschutz für Unternehmen
  • - keine Auflagen für Autos, Schiffe und Flugzeuge.
  • - Aufforstung der Wälder, um CO2 zu binden 
Linke
  • - durch erfolgreiche Energiewende, sozial Gerechtigkeit schaffen
  • - sofort beginnen mit Kohleausstieg
  • - keine Atomkraft und Fracking
  • - keine Privatisierung von Energie und Wasser
  • - gerechte und ökologische Landwirtschaft
  • - langfristig autofreie Innenstädte
  • - Flugbenzin und die LKW-Maut höher besteuern
  • - öffentliche Verkehrsmittel ausbauen
AfD
  • - Emissionshandel der EU stoppen, CO2-Zertifikate stoppen, Gesetzte überarbeiten
  • - Landwirtschafts- und Klimaschutzgesetze National entscheiden
  • - Überdenkung des Klimawandels - der Kimawandel wurde nicht von Menschen verursacht
  • - weiterhin auf Braunkohle und Atomkraft setzten
  • - breiter Energiemix aus Kohle, Mineralöl, Erdgas, Wasserkraft und Kernkraft
  • - Nitrat- und Stickoxid-Grenzwerte sind realitätsfremd
  • - Bauern weiterhin mit Agrarsubventionen stärken
  • - Ansiedelung des Wolfes verhindern

Was ist eure Meinung zur CO2-Steuer

Sagt uns eure Meinung. Was haltet ihr von der Steuer. Stimmt jetzt unten direkt ab.