Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Für Hautgesundheit & mehr

Cleansing Reduction: Weniger Waschen ist mehr!

Hamburg, 19.09.2017
Seife, Lavendel, Waschen, Cleansing Reduction

Waschen oder nicht waschen, das ist hier Frage! - Nicht waschen lautet die Antwort.

Sich jeden Tag waschen? Das ist mit der Cleansing Reduction unvereinbar! Wer seinem Körper etwas Gutes tun will, reduziert jetzt das Duschen.

Cleansing Reduction

Cleansing Reduction bedeutet übersetzt reduziertes Waschen . Es wird also nicht tagtäglich zu Wasser und Seife gegriffen. Durch das häufige Waschen werden Haut und Haare angegriffen und der natürliche Feuchtigkeitsmantel der Haut wird zerstört, die Haare werden spröde. Um dem entgegenzuwirken, soll sich auf zweimaliges Waschen in der Woche beschränkt werden.

Überpflegen wir uns?

Es bleibt beim Waschen meistens nicht nur beim einfachen Shampoo oder Duschgel. Der Körper wird eingeseift, mit einem Peeling entschuppt und danach wird eventuell noch mit Rasierschaum und Rasierer der Haut ein Feinschliff verpasst. Das absolute i-Tüpfelchen ist dann noch eine pflegende Bodylotion. Die Auflistung beschränkt sich natürlich nur auf den Körper. Im Gesicht geht’s dann weiter mit verschiedenen Waschgels, Masken und Gesichtswassern. Bei den Haaren tut es auch nicht nur ein einziges Shampoo - die Haarmaske und die Kur müssen auch noch drüber. Vielleicht wird über Nacht auch noch ein nährendes Öl hinzugegeben. Klar, dass Haut und Haare damit ihre Fähigkeit verlieren, sich selbst zu versorgen. Sie werden schließlich jeden Tag fremdversorgt. Ja, es stimmt, wir überpflegen uns.

Urlaub für Haut und Haar

Für den Anfang mag es sich noch fremd, ungewohnt und eklig anfühlen sich nicht mehr so oft zu waschen. Aber die Elastizität der Haut wird sich dadurch nur verbessern. Auch die Haare fetten nicht mehr so schnell nach. Experten empfehlen sogar sich beim Waschen nur auf das Wasser zu beschränken und die Finger von künstlichen Shampoos zu lassen, denn die künstlichen Silikone lagern sich im Haar ab und beschweren es. Wer trotzdem nicht auf ein Waschgel oder Shampoo verzichten möchte, kann auf pH-neutrale Produkte setzen, die greifen auch nicht den Säure-Basen-Haushalt der Haut an. Naturseife selbst herzustellen ist auch eine willkommene Möglichkeit. 

comments powered by Disqus