Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nasse Füße, abstehende Haare & Co.

Mit diesen Hacks seid Ihr auf den Winter vorbereitet

Hamburg, 07.02.2018
Winter, Frost, Wetter

Schnee sieht zwar sehr schön aus, kann einem manchmal aber auch einigen Ärger einbringen. 

Nasse Schuhe, abstehende Haare, trockene Haut... Jeder kennt diese typischen Probleme im Winter. Diese könnt Ihr mit einfachen Tipps allerdings ganz einfach lösen!

Ein schöner Spaziergang um die gefrorene Alster oder ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt - Hamburg kann im Winter wirklich schön sein. Außerdem freuen sich viele auf die kalte Jahreszeit, weil man sich endlich in gemütliche Pullover und warme Stiefel kuscheln kann. Der Winter hat allerdings nicht nur schöne Seiten, denn er bringt auch viele nervige Probleme mit sich. 

Lästige Alltagsprobleme im Winter

Manchmal wünschen wir uns einfach den schönen, warmen Sommer zurück. Stattdessen wartet auf uns der ewige Regen oder Schnee, der nicht nur unsere Frisur zerstört, sondern auch die Laune herunterzieht. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr jedoch so manche Probleme ganz leicht umgehen könnt.

Life-Hacks für den Winter

8 Tipps, die euch im Winter weiterhelfen können

  • Zeitung in die Stiefel

    Zu oft kommt es vor, dass man nach einem Wintertag Nachhause kommt und nasse Füße hat, weil die Stiefel den Schnee und die Nässe nicht ausgehalten haben. Um die Stiefel dann wieder trocken zu bekommen ist tatsächlich einfaches Zeitungspapier eine gute Lösung! Einfach über Nacht die Zeitung im Stiefel lassen und schon sind sie wieder trocken.

  • Steine als Unterlage

    Eine weitere Möglichkeit, um die Stiefel zu trocknen, beziehungsweise den Flur vor nassen Schuhen oder Stiefeln zu schützen, ist ein Tablett voller Steine als Unterlage. Diese entziehen den Stiefeln die Feuchtigkeit, womit sie schneller trocken werden und wieder bereit sind zum Tragen. 

  • Regenschirm als Schneeschutz

    Dies ist ein sehr simpler Hack, auf den die meisten nicht kommen: Ein Regenschirm ist nicht nur gut als Schutz vor Regen. Man kann ihn auch super als Schneeschutz verwenden!

  • Silikonspray gegen klebenden Schnee

    An einer Schneeschaufel bleibt fast jedes mal Schnee kleben. Um den Schnee vom Schaufelblatt entfernen zu können kann man einfach Silikonspray verwenden.

  • Eingefrorenes Schloss auftauen

    Fast jeder kennt die Situation, wenn das Autoschloss nach einer kalten Nacht am nächsten Morgen eingefroren ist. Um dieses Problem zu lösen kann man einfach Desinfektionsmittel auf dem jeweiligen Schlüssel verteilen. Das Schloss taut nach kurzer Zeit von innen wieder auf. Man kann als Alternative auch das Schloss selbst oder den Schlüssel mit einem Feuerzeug erhitzen. Dies funktioniert übrigens auch bei allen anderen Schlössern.

  • Trockene Haut durch baden vermeiden

    Im Winter ist die Haut sehr trocken. Um das zu vermeiden, beziehungsweise nicht zu verschlimmern, solltet Ihr kurz duschen und möglichst nicht Baden, weil dadurch der Haut ansonsten noch mehr Feuchtigkeit entzogen wird. 

  • Feuchttücher gegen abstehende Haare

    Bei diesem kalten und nassen Wetter kräuseln sich schnell die Haare oder fangen an abzustehen. Dagegen hilft nur eins: Ein Feuchttuch. Das zieht Ihr über eine Bürste. Da Feuchttücher eine sehr softe Struktur haben, geben sie dem Druck nach und die Borsten der Bürste stechen durch das Tuch, sodass es auf der Grundfläche der Bürste liegt. Damit bürstet Ihr Euch die Haare und schon ist das Problem wieder im Griff. 

  • Labello als Kälteschutz

    Wenn man unterwegs ist und gerade keine Handschuhe dabei hat, dann kann man kalte Finger ganz einfach umgehen: Einfach Labello als Kälteschutz auf den Fingern verteilen!

comments powered by Disqus